×

Nächste Veranstaltung:

04.08.2017, 19:00 Uhr

Kultur im Biergarten im Landhausbräu Koller

Zum Kalender

Unsere zweite CD "Es wird scho glei..." mit weihnachtlichem Programm ist erschienen!!!! Erhältlich hier unter "CD-Bestellung"

Zur News-Seite

Für Anfragen aller Art schicken Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

» Chronik

Chronik

2015
23.08.2015Der umtriebige Wirt Acky Resch hat seine grandiose Idee, einen sommerlichen Biergarten am Meringer Badanger zu installieren in die Tat umgesetzt und wir sind bei Traumwetter gerne am Start mit Blasmusik von Traditionell bis Jazz. Über 400 Gäste fühlen sich gut unterhalten und wir meinen: Das schreit nach Wiederholung!!!
01.08.2015Pallottiner-Pater Altherr hatte beim Gottesdienst im Juli so große Freude an unserer Musik, dass er uns zum 50-jährigen Jubiläum seiner Priesterweihe gleich nochmal einlud. Eine schöne Feier!
18.07.2015Ein 60. Geburtstag eines Musikers im Brauhaus Riegele am Augsburger Hauptbahnhof kann natürlich ohne uns auskommen. Und so empfangen wir die Gäste im Freien und umrahmen den offiziellen Teil.
11.07.2015Eigentlich hätten wir beim Sommerfest der Evangelischen Gemeinde Gersthofen ein Kirchenkonzert nach dem Abendgottesdienst geben sollen. Die Äußeren Umstände (Hitze und aufgebauter Biergarten) ließen jedoch vermuten, dass nicht viele Zuhörer den Weg in die Kirche finden würden. Also haben wir gemeinsam mit dem musikaffinen Pfarrer kurzerhand entschieden, im Biergarten zu spielen. Ein großer Spaß für alle Anwesenden!!!
05.07.2015Die Festmesse der Pallotiner-Jubilare in der Pallottikirche Friedberg erhält diesmal festliche Klänge von der Empore herunter mit uns und Gasttrompeter Luki Schneider statt Josl.
19.06.2015"Kultur im Biergarten" im Landhausbräu Koller fiel der Schafskälte zum Opfer.

Fast schon gewohnheitsmäßig lautet unser Alternativprogramm: Grillfete in Althegnenberg... Bert sei Dank!
30.04.2015 bis 03.05.2015Probenwochenende Rinnen 2015 - 4 Tage (dank Feiertag) - 13 Personen (mit Kids) - Repertoire aufgefrischt: check - Chronik aktualisiert: check - schönes Wochenende verbracht: check
18.04.2015Die evangelische Gemeinde in Friedberg hat einen schicken neuen Gemeindesaal und geht nun daran, diesen zu finanzieren. Dabei hilft unter anderem ein privater Kochclub, der ein großes Menü auffährt, für das die Gäste je nach Gusto bezahlen. Wir finden, das ist eine gute Idee und geben nach einer kleinen Stärkung mit Zaubertrank eine Stippvisite als Appetizer ab.
02.03.2015Das Wittelsbacher Land vergibt seine Gütesiegel diesmal mit dem Stempel der men in blech. Gratulation an alle Siegelträger!
08.02.2015So kann man schonmal Geburtstag feiern... Alois Zeller, Kolping-Diözesanpräses wird 70 Jahre alt und hat im Augsburger Kolpingsaal 300 Gäste versammelt. Wir schmettern vom Balkon herunter in die Menge hinein. Da bleibt keine Frisur sitzen!
16.01.2015Wir erspielen uns unser Probenwochenende auf der Rinnenhütte beim Neujahrsempfang des Friedberger Alpenvereins.
2014
26.12.2014TRADITION wird großgeschrieben bei einem unserer ältesten jährlichen Auftritte, der Messe zum Stephanstag in Bachern. Wein wird geweiht, Blechmusik kredenzt und Musiker in die Fürbitten mit einbezogen. Pfarrer Heinz sei Dank!
21.12.2014Auch am zweiten Abend der Konzertreihe lauschten uns zahlreiche Besucher. Andreas Thon hatte uns mit abgebrasst in seine Heimat Rehling verschleppt. Agent Nr. 1 wird nach einem kleinen Fauxpas zukünftig genauer auf die Wahl seiner Trompeten achten. Merke: Schönberg-Variationen über weiße Weihnacht sind wenig gewinnbringend. Zum ersten Mal resümierten wir das Geschehen auf Schloss Scherneck.
20.12.2014Nachdem die Stefanskirche den Besuchermassen der Kirchenkonzerte nicht mehr gewachsen ist, haben wir bei den Friedberger Pallottinern unsere Bühne aufgeschlagen. Schon beim ersten Gastspiel stoßen wir auch dort an die Kapazitätsgrenzen (ca. 400 Zuhörer). Dauer-Aushilfe Peter Funk unterstützte uns musikalisch hochwertig und hochprozentig. Vielen Dank an Pater Holzbach und Bruder Jürgen für die Gastfreundschaft und logistische Unterstützung! Der Rekord-Spendenerlös in Höhe von 1697,22€ geht an die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei.
05.12.2014Diesmal traten wir zur „Nacht der Sterne“ in der vollen Stadtpfarrkirche früher als in den Vorjahren auf. In Kombination mit exorbitantem CD-Umsatz konnten wir den Umsatz des schottischen Jagdpunsches in ungeahnte Höhen treiben.
25.10.2014Das Rückspiel „Sax meets Brass“. Das Spiel war nicht gerade ein Publikumsmagnet (Böse Zungen sprechen von einem Geisterspiel…). Die Konkurrenz aus Völs grätschte mit einem Südtiroler Abend rüde in unsere Terminplanungen. Musikalisch zeigten wir uns trotz dieser widrigen Umstände abgeklärt und entschieden die Serie für uns.
24.10.2014Wir entern den Zagreb-Grill zu Gilching ein weiteres Mal. Vorher: Auswärtsspiel „Sax meets Brass“ 4 Saxophonisten-5 Blechbläser 0-1. Wir konnten die wertvollen Auswärtspunkte in der gut gefüllten Gymnasial-Arena zusammen mit dem Förderlizenzspieler Peter von den Paulusbläsern einspielen.
22.10.2014Verdiente Bürger der Stadt Friedberg werden im Sitzungssaal des Rathauses beweihräuchert und für geleistetes Ehrenamt ausgezeichnet. Wir lassen uns nicht lumpen und zeichnen uns musikalisch aus. Peter darf an der Tuba mal wieder ran.
11.10.2014Die älteste unserer Schwiegermütter wird 70. Looping Luki vertritt Josl würdig. Boandl!
03.10.2014Stammgastwirt Mario schanzt uns eine in doppeltem Sinne freie Trauung im Herzog Ludwig zu. Ohne Pfarrer und unter freiem Himmel spielen wir im Innenhof zur Vermählung mit Aushilfe Luki Schneider.
21.09.2014Der „Schwabentag“ in Friedberg/Bayern (???) ist Anlass zu einem Kaffeekonzert in der Remise des Schlosses. Zu Melange und kleinem Braunen schwappt auch die Stimmung über.
20.09.2014Auf dem weitläufigen Areal der „Resi“-denz mit Haus am See von der aller Voraussicht nach möglicherweise zukünftigen Schwiegermutter von Agent Nr. 2. bieten wir musikalische Leckerbissen zum feudalen Geburtstagsbuffet. Wir nehmen unseren erzieherischen Auftrag wahr und setzen uns über das verhängte Marschmusikverbot hinweg. Der „Florentiner“ schlägt hohe Wellen.
09.08.2014Trotz eindringlicher Warnungen der bereits verheirateten Bandkollegen traut sich Agent Nr. 3 doch. Unser Martin ehelicht seine Simone in Wulfertshausen mit großem Tamtam und viel Pipapo. Für die Gestaltung der Messe brechen wir sogar mit §1 unserer Grundsätze: „Keine Frauen in der Band!“ Da Martin in dieser Zeremonie eine andere Rolle zukam, stieß Theresa an seiner statt ins Horn. Am Abend auf Gut Mergenthau musste das Brautpaar dann musikalische Schandtaten in einem Sonderarrangement (Arr. A. Bolleininger) unter der Leitung des aufstrebenden Dirigenten Sven G. mit dem als Martin maskierten Gaststar Stefan G. über sich ergehen lassen. Ein Fest, das sich SIE schreibt!
26.07.2014Volles Programm in Aindling. Wir begleiten unsere alte Schulfreundin und men in blech-Fan der Ersten Stunde, Julia, zur Namensänderung. Dafür bedient sogar Aushilfe Peter ausnahmsweise marschierend seine Tuba. Nach feierlicher Messe und Kirchenzug bringen wir die Party im Biergarten in Schwung. Congratulations!
05.07.2014In Bachern wird geheiratet: wir umrahmen die feierliche Messe in der Kirche St. Georg.
21.06.2014Auf Gut Blumenthal wird im Akkord geheiratet. Wir umrahmen die Kaffeetafel einer von drei Hochzeiten vor dem neu errichteten Hochzeitssaal. Unter den Kastanien genießen die Gäste an diesem heißen Tag zahlreiche musikalische Evergreens. Johnnys Sprücherepertoire erhält ebenfalls Zuwachs: Er lernt, dass es bei reichlicher Speisenauswahl sich durchaus sinnvoll gestalten würde, wenn der Buckel doch auch ein Bauch wäre. Großartig!
25.04.2014Nach zwei Legislaturperioden verabschiedet die Friedberger Prominenz Bürgermeister Bergmair mit einem feierlichen Festakt in der prall gefüllten Stadthalle. Wir reihen uns in die Schar der Gratulanten ein und liefern auf Wunsch des scheidenden Stadtoberhaupts eine Premiere: Bei „You’ve got a friend“ und „What a wonderful world“ begleiten wir die aufstrebende Jazz-Sängerin Alexandrina Simeon und auch der Moderator des Abends, Gerd Meyer, imitiert die unnachahmliche Stimme von Louis Armstrong. Nachdem wir Dr. Bergmair über die gesamte Amtszeit hinweg begleiten durften, war dies auch für uns ein schöner Abschied. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft!
14.03.2014Von Beginn an gastieren wir im Sommer im Biergarten unseres Freundes Ludwig Koller in Hergertswiesen und versetzen dort die Gäste in blechige Stimmung. Von nun an muss kein musikalischer Biergartenabend wegen hundertprozentiger Luftfeuchtigkeit mehr ausfallen: Der neue Veranstaltungssaal ist fertig und das wird mit einem großen Fest gefeiert. 140 Gäste füllen den gemütlichen Raum bis auf den letzten Platz und feuern uns immer wieder an. Dank Johnnys Akustik-Planungen klingt es richtig gut und wir kommen erst von der Bühne, als wir um 0:00 die Bayernhymne intonieren.
05.03.2014Kurz vor den Kommunalwahlen ist natürlich Hochbetrieb beim Politischen Aschermittwoch im Brauereigasthof St. Afra. Aber traditionell wird hier nicht auf den politischen Gegner eingedroschen, sondern informiert. MDB Hansjörg Durz übernimmt diesen Part und wir streuen die Unterhaltungsmusik dazu ein.
21.02.2014Sportliche Höchstleistungen und unser Sound - Das passt auf den zweiten Blick prima zusammen. Auch wir trainieren regelmäßig, geraten hin und wieder außer Atem, kämpfen gegen zu viele Noten in zu kurzer Zeit - und müssen zur Regeneration isotonische Getränke zu uns nehmen. So fühlen wir uns auch ein bisschen mitgeehrt und beziehen uns selbst mit ein in die Gratulation an alle Sportler aus dem Stadtgebiet Friedberg für tolle Leistungen im vergangenen Jahr!

(Fürs Protokoll: Zeitangaben minus 30 Minuten für die Pünktlichkeit beim Hockey...)
13.02.2014Friedberg lebt hoch! Und das schon seit 750 Jahren!
Dazu gestaltet das Museum im Friedberger Schloss eine sehenswerte Ausstellung mit der Entwicklung Friedbergs von der Grenzfeste bis zum Mittelzentrum. Die hochrangig besuchte Ausstellungseröffnung im Museumsgewölbe ruft die Blechmänner auf den Plan. Wir vollziehen mit dem "Aufzug des Augsburger Trompeterautomaten", "Birthday Eskapaden" und "I'm a Believer" die Stadtgeschichte in Schlaglichtern nach und einige Gäste hegen sogar den versteckten Wunsch, dazu zu tanzen.
Auf die nächsten 750 Jahre!
09.02.2014Einer unserer treuen Fans, Elisabeth Bayerl, wird 60! Die Feier in Losingers Hofschänke in Wulfertshausen darf natürlich nicht ohne Musik vonstattengehen. Zum Sektempfang und Mittagessen wird aus unseren Kannen alles herausgeholt und zwischendrin sogar noch die zweite Geburtstagsfeier gegenüber gecrasht. Anschließend gibt es amüsante Unterhaltung mit dem Duosolemio.
24.01.2014Hoch hinauf geht es für die Mitglieder des Alpenvereins Friedberg das ganze Jahr über. Beim Neujahrsempfang aber bleibt man auf dem Boden der Tatsachen und gönnt sich die Blechmänner. Nach den obligatorischen Ehrungen entwickelt sich ein gemütlicher Abend im Pfarrsaal.
2013
26.12.2013Die Weihnachtsstimmung der Natur lässst auf sich warten. Bei +10 Grad und Sonnenschein sieht es eher nach Ostern aus. Aber in der Bacherner Pfarrkirche weihnachtet es optisch und akustisch bei der zur Institution gewordenen Festmesse zum Stephanstag. Kirche voll, Wein gesegnet, Kirchgänger beglückt, Pfarrer Heinz genossen.

Doch halt! Eines ist neu! Im Anschluss an die Messe begleiten wir die Taufe eines jungen Erdenbürgers mit ausgeprägt entspannt erregter Heiterkeit con brio ma non troppo!
22.12.2013Der zweite Abend der Adventskonzerte führt uns an unseren liebsten Konzertort: Die Stefanskirche in Friedberg-Süd. Schon 45 Minuten vor Beginn sind die Sitzplätze alle belegt. Auch die stehenden Fans belegen jeden Quadratzentimeter des Kirchenraumes, so dass wir, während "Schutzblech" das Publikum anheizt, in der engen Sakristei ausharren müssen. Doch dann gibt es einen großartigen Abend mit dem fusionierten Zwölferensemble aus blechmännern, abgebrassten, Looping Luki und Kroni. Die Stimmung lässt unsere Gänsehaut nicht mehr weichen und die vielen bekannten und liebgewonnenen Gäste tragen nach dem Konzert dieses Glänzen in den Augen, das es nur zu Weihnachten gibt! Merry Christmas!
21.12.2013Zu unserem zehnjährigen Jubiläum haben wir uns für die zehnte Auflage der Kirchenkonzerte im Advent etwas Besonderes ausgedacht: Spielen wir doch zu zwölft!
Auch "abgebrasst" ist von Beginn an bei den beliebten stimmungsvollen Konzerten mit dabei und da haben wir uns erstmals für das gesamte Programm zusammengeschlossen und spielen in sogenannter "Philip-Jones-Besetzung", also zu zehnt. Als Verstärkung sind noch "Looping Luki", Lukas Paul, an der Trompete und "Kroni", Markus Kronhofmann, am Schlagzeug mit von der Partie. Und den fünf Nachwuchsblechbläsern der Jugendkapelle Friedberg, die sich den Namen "Schutzblech" gegeben haben, bieten wir als Vorband auch noch eine Auftrittsmöglichkeit.
Am ersten Abend gastieren wir auf Vermittlung unseres bewährten Weihnachtsgeschichtenerzählkönigs Hermann Paul zum ersten Mal in der Pfarrkirche Kissing und sind verwundert über eine bis unters Dach mit Publikum gefüllte Kirche. Ein gemischtes Programm mit Originalwerken und weihnachtlichen Weisen verlangt uns alles ab! Das Konzert ist trotzdem unglaublich stimmungsvoll. Der Sound von elf Blechbläsern und Kronis rhythmischen Künsten ist angenehm rund und die Kissinger drängen auf eine Wiederholung.
07.12.2013Zuwachs bei den Blechmännern
Um 13:07 Uhr dürfen wir ein neues Mitglied in der men in blech Familie begrüßen. Agent Nr. 1 b) wird unter dem Namen Kilian Georg Bolleininger geboren. Mit den Initialen KGB wie gemacht für unsere Band. Wir wünschen den stolzen Eltern Andy und Sandra alles erdenklich Gute und gratulieren herzlich!!

Ein weiteres freudiges Ereignis steht für die anderen Blechmänner noch am Abend an. Es gibt ein Wiedersehen mit unseren in Frankreich liebgewonnenen Freunden des Partnerschaftskomitees beim Freundschaftsabend zum 20jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Friedberg - Bressuire. Neu-Onkel Nic Nac schiebt dabei mit abgebrasst und als Vertretung für den bei Frau und Kind weilenden Andy bei men in blech eine Doppelschicht und spielt souverän mit den anderen Blechmännern bei gelöster Stimmung zum Tanz auf.
06.12.2013Wir haben wieder die Ehre, die "Nacht der Sterne" am Christkindlesmarkt in Friedberg mit unserem Konzert in der Stadtpfarrkirche zu beschließen. Nachdem wir uns immer noch im Jubiläumsjahr befinden, bringen wir ein kleines Best-of unseres adventlichen und weihnachtlichen Repertoires zu Gehör. Wir genießen es in der vollbesetzten Kirche bei toller Atmosphäre auftreten zu dürfen. Nach dem Konzert dürfen wir noch unser überlebensgroßes Werbeplakat für die Feierlichkeiten zur 750-Jahrfeier der Stadt Friedberg mit den wahrlich gewaltigen Ausmaßen von 4x8m im Durchgang zum Archivhof in Augenschein nehmen.
02.12.2013Die CSU gehört wirklich zu einem unserer beständigsten Auftraggebern. Wenn wir auch immer noch nicht bereit dazu sind das "lästige" blech unseres Bandnamens in christsoziales black umzubenennen, so wünschen wir doch zum Wahlkampftauftakt für die Kommunalwahl musikalisch alles Gute. Im Saal des neuen Restaurants zum Herzog Ludwig werden wir an der Tuba wieder von Peter Funk unterstützt. Ein Kalauer noch von Bundesminister a.D. Eduard Oswald: Lieber Blech spielen als Blech reden. Und das aus dem Munde eines Politikers...
29.11.2013Eigentlich ist alles so wie immer beim Steppacher Christkindlesmarkt. Wir dürfen diesmal gleich zur Eröffnung mit weihnachtlichen Weisen einen musikalischen Gruß aus Friedberg überbringen und die Gage im Brauereigasthof schmeckt wieder einmal ausgezeichnet. Nur vermissen wir unseren Freund Ali Baba, das Kamel, welcher einfach hinterrücks durch einen fremden Artgenossen ersetzt wurde.
24.10.2013Der Weka-Verlag aus Kissing feiert seine Zeitschrift für das Bauhandwerk in der Augsburger Puppenkiste. Scheinbar ist dem Verlag zu Ohren gekommen, dass men in blech durchaus in der Lage ist, die Puppen tanzen zu lassen. So begrüßen wir die Gäste musikalisch im Foyer und dürfen anschließend dem festlichen Menü und einer Vorstellung des Marionettentheaters von Mozarts Entführung aus dem Serail beiwohnen.
12.10.2013Nach der erfolgreichen Vorauflage des Konzertes vor zwei Jahren, organisiert der Friedberger Männergesangsverein das Update 2.0. Mit noch mehr Teilnehmern und einer neuen Location in der Sporthalle des altehrwürdigen Wernher-von-Braun Gymnasium Friedberg. Als Unterstützung hat sich der Männergesangsverein neben den fünf Blechmännern den befreundeten Chor aus Friedberg in der Steiermark eingeladen. Von bayerisch bis steirisch lautet das Motto eines schönen Konzertabends, in dem wir neue Kontakte knüpfen können und zu einem weiteren Auslandskonzert nach Österreich eingeladen werden. Also, auf drei geht's los. DREI!
05.10.2013Wieder steht eine Hochzeit ins Haus. Besonders für Agent Nr. 3 ein freudiges Ereignis, da dessen Bruder Andreas seine Doris ehelicht. Nachdem die Agenten Nr. 1 und 2 sicher zum Auftrittsort kutschiert wurden und wir auf Schloss Neuburg an der Kammel die Kirche ausfindig machen konnten, steht der Mitgestaltung des Gottesdienstes, Sektempfang und Kaffee und Kuchen nichts mehr im Wege. In altbewährter Manier vertritt Peter Funk Agent Nr. 5 an der Tuba sowie am Mundwerk und so haben wir und auch die Gäste dieser Hochzeit in tollen Räumlichkeiten viel Spaß.
21.09.2013Zehn Jahre sind wir nun schon in schlampigen, unterschiedlichen Lederhosen aufgetreten. Zum Jubiläum sollte dieser Zustand behoben werden und so sind wir von der Modeberaterin unseres Vertrauens, Barbara Hintermair, komplett mit neuen, schneidigen Trachten ausgestattet worden. Natürlich präsentieren wir uns stolz wie Bolle beim eigens zu diesem Zweck vom Modehaus organisierten Oktoberfest, das wie der Zufall es will auch auf den Wiesn-Anstich in München fällt. Auch in Ried gibt es zünftige Blasmusik unsererseits, Kutschenfahrten, eine Sau und Bier. Was wir den Münchener Wiesnkapellen jetzt zumindest optisch voraus haben, gleicht sich mit den Künsten der jeweiligen Bürgermeister beim Bier-Anstich wieder aus.
13.09.2013 bis 15.09.2013Wieder wirft das Jubiläum seine Schatten voraus: Unser alljährliches Probenwochenende findet erstmalig in größerer Runde statt. Mit dabei ist das Ensemble abgebrasst samt Leiter Andreas Thon, da wir von diesem schon gelernt haben, dass zwei mal fünf zehn ergibt und somit die Verdoppelung der Agentenzahl bei unseren Adventskonzerten der Jahresanzahl des men in blech Jubiläums entspricht. Geprobt wurde neben der Rechnerei auch noch. Man darf gespannt sein auf Weihnachten.
06.09.2013Es ist so weit, unser Agent Nr. 5 enteilt den anderen Agenten in ein neues Lebensjahrzehnt. Natürlich ist das Anlass für eine ordentliche Party im althegnenbergschen Anwesen. Bis spät in die Nacht wird gefeiert und selbst der Jubilar spielt mit uns zusammen zur Unterhaltung seiner Gäste auf. Highlight unserer Mädels: In mühevoller Kleinarbeit wurde eine Chronik unserer 10-jährigen Bandgeschichte in Bildern erstellt und Agent Nr. 5 als erstem überreicht. Auch den anderen Agenten stand der Glanz in den Augen und so wurden diese kurz darauf auch Eigentümer eines exklusiven Exemplars. Danke Bert für den Grund und tausend Dank an unsere Agentinnen!!
05.09.2013Im Rahmen des Friedberger Musiksommers findet ein Jazzkonzert mit dem Who is who der Jazzszene und den Blechmännern statt. Wir dürfen jedoch nicht auf die Bühne sondern genießen das Konzert im Publikum. Die Bürger für Friedberg haben uns eingeladen, da wir durch unser Probespiel maßgeblich zur Wahl der Landkreissporthalle als Veranstaltungsort beigetragen haben.
10.08.2013Die weitreichenden Kontakte unseres Agenten Nr. 1 führen uns zu einer privaten Geburtstagsfeier nach Ettringen. Bei einer durchwegs musikalischen Gesellschaft spielen wir in schönem Ambiente und erhalten als Dankeschön eine gravierte Fliese für unseren noch nicht vorhandenen Devotionalienschrein. Der kurz vor Spielbeginn aufgetretene Ausfall der Pultleuchte von Agent Nr. 1 wird vom Gastgeber unkompliziert mit einer neuen Birne behoben.
03.08.2013Agent Nr. 5 a war diesmal für die Wahl des Austragungsortes unserer Grillfeier zuständig. Der Swimmingpool von Familie Euringer hatte es ihm angetan und so durften wir unsere Feierlichkeiten in Friedberg austragen. Sicher werden wir uns auch im nächsten Jahr wieder auf Grillfleisch und Bier zusammenfinden. Agent Nr. 1 hat ja ein neues Haus...
19.07.2013 bis 20.07.2013Unter der Rubrik "Blechbläserklänge zur Friedberger Zeit" nehmen die Blechmänner erstmalig am Altstadtfest teil und bespielen am Freitag und Samstag die Bühnen am Marienplatz, Hafnergarten und dem Pfarrzentrum mit unserem eigens auf die historische Friedberger Blütezeit abgestimmten Programm.
Nachdem die men in blech jedoch mit Herzblut an dieser Veranstaltung hängen und von einigen Freunden und Unterstützern mehrfach gebeten wurden ein kleines Ständchen darzubringen, ziehen wir auf eigene Faust durch die Straßen und bereichern das Stadtfest mit unserer Musik und tragen so, wie aus dem Dankesbrief der Stadt hervorgeht, zum unbeschreiblichen Flair dieser 10 Tage bei. Unvergessen bleibt der Auftritt auf dem handbetriebenen historischen Karussell, welcher auf Nachfrage der Presse gleich mehrfach stattfinden konnte. Wir freuen uns auf die nächste Friedberger Zeit. Habe die Ehre!
12.07.2013Bereits drei (!) Mal hat das Friedberger Altstadtfest seit Gründung der men in blech ohne unsere Teilnahme stattgefunden. Diese Scharte wurde nun ausgewetzt. Gleich zum Einzug der Friedberger Zeit mischen sich die Blechmänner unter die Bürger der Stadt und schließen den Festumzug als letzte offizielle Gruppe ab. Nach der feierlichen Eröffnung steht gleich ein spontanes Standkonzert auf der Bühne am Marienplatz an. Besser kann der Auftakt aus unserer Sicht nicht sein...
05.07.2013Alle Jahre wieder...
schlagen wir beim Koller auf.
Auch heuer haben wir wieder Glück mit dem Wetter und können uns bei "Kultur im Biergarten" in Hergertswiesen über einen Biergarten freuen, in dem die Besucher wie in der bekannten Sardinenbüchse sitzen. Das Publikum freut sich über unsere Musik und wir haben einmal mehr in allen Belangen groooooßen Spaß! Die neue Bühne unter dem Vordach des neu gebauten Saales weist überraschenderweise eine gute Akustik auf und hält dem Belastungstest unserer Druckwellen den ganzen Abend stand. Eine CD wird sogar an einen Gast aus England verkauft und geht auf die Reise zur Insel.
Wiederholung garantiert!
25.06.2013Der Friedberger Stadtverband der großen bayerische Volkspartei kürt seine Stadtrats- und den Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahlen und wir gestalten nach der Wahlpflicht der Delegierten die Kür im Brauhaus St. Afra im Felde.
03.04.2013 bis 06.04.2013Allez les men in blech!
3 Runde Zahlen sind der Anlass für eine Konzertreise nach Frankreich:
50 Jahre Elysée-Verträge, 20 Jahre Städtepartnerschaft Bressuire-Friedberg, 10 Jahre men in blech.
Auf Einladung des französischen Partnerschaftskomitees um Christian Desbois fahren wir für 3 wunderschöne Tage in die Region Poitou-Charentes.
Das geliehene Band-Mobil ist bis unters Dach mit Instrumenten, Groupies (Angentin Nr.1 und Agentin Nr. 4) und nahrhaften bayerischen Mitbringseln gefüllt. Doch die 12-stündige Fahrt vergeht, ebenso wie die Zeit in Bressuire, wie im Fluge. Unsere Gastgeber haben sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht und kümmern sich derart rührend um uns, dass unser Tubist am zweiten Tag den Verdacht hegt, wir sollten gemästet und dem Schlachter zugeführt werden. Zwischen den ausgedehnten Mahlzeiten wird Martin erster offizieller men in blech-Meister im "Boule de fort", wir stellen fest, dass 12 Millionen Liter Wein in einer Höhle ganz schön viel ist, bewundern den Bauboom in Bressuire und spielen ein vielumjubeltes Konzert in Terves. Alte Freundschaften werden aufgefrischt, neue geknüpft und nebenbei noch eine Menge CDs verkauft und Autogramme geschrieben. C'est bon, c'est bon, everything c'est bon!
18.01.2013Zum neuen Jahr lädt der Alpenverein seine Mitglieder ein und ehrt die langjährigen Treuen. Dazu lassen wir wieder gerne unsere Blechstücke erklingen und freuen uns schon auf die Gage: Die Rinnenhütte im September. Berg heil!
13.01.2013Die Pallottimesse von Hermann Schroeder, die wir im Herbst 2011 mit dem Kirchenchor Friedberg auf CD eingespielt haben (Link), wird in der Pfarrkirchen St. Jakob mit den selben Protagonisten aufgeführt. Anlass ist der 50. Jahrestag der Heiligsprechung Vinzenz Pallottis. Und so sind die Friedberger Pallottiner und die Kirchengemeinde zahlreich erschienen. Wir genießen den Klang der Kirche und die angenehm modernen Harmonien der Messe.
2012
26.12.2012"Ihr Kinderlein kommet" ruft Pfarrer Heinz in der Bacherner Kirche den Gottesdienstbesuchern zu. Das lassen sich diese heute nicht zweimal sagen und sorgen für ein volles Gotteshaus. Da macht es doppelt Spaß, von der Empore herabzuschallen!
22.12.2012Unser liebster Konzertraum ist wieder der Aufführungsort für ein Kirchenkonzert mit vorweihnachtlicher Musik. Zum zehnten Mal haben wir das Vergnügen und der Zuhörerzuspruch zeigt uns, dass es unseren Fans genauso geht. Es ist gemütlich, es klingt gut, wir kommen wieder!
21.12.2012Wie bereits 2010 sind wir wieder in der Pfarrkirche St. Radegundis im Friedberger Stadtteil Wulfertshausen zu Gast, um dort zusammen mit "abgebrasst" eines unserer Kirchenkonzerte im Advent aufzuführen. Der Kirchenraum ist gut temperiert und die etwa 160 Zuhörer spenden knapp 1000€ für den katholischen Kindergarten Wulfertshausen. Kindergartenleiterin und Agentin Nr. 3a Simi Bucher macht Luftsprünge und möchte von den Spendengeldern eine Leseecke bestücken. Wir hoffen, dass dort auch ein Musiklexikon steht ;)
16.12.2012Auch in Gröbenzell sind wir zum zweiten Mal zu Gast und gestalten im Wechsel mit der Moosacher Stubenmusik den besinnlichen Teil der Weihnachtsfeier des Gartenbauvereins, wo der Vorsitzende von seinen Mitgliedern Aufmerksamkeit zur Musik einfordert...
14.12.2012Nach dem guten Feedback des letzten Jahres hat uns das Traditionsunternehmen Erhardt und Leimer aus Leitershofen wieder eingeladen, die Jahresabschlussfeier der Mitarbeiter zu umrahmen. Peter Funk vertritt Agent Nr. 5 an der Tuba und setzt Akzente am Buffet: Es ist wohl das erste Mal, dass ein Blechmann Fisch dem Fleisch vorzieht...
07.12.2012Zunächst wird bei der 2012er-Ausgabe der "Nacht der Sterne" ein weiteres Kapitel in der TV-Karriere der "Rampensäue" (Zitat Buddy B.) men in blech aufgeschlagen: Wir helfen dem Bayerischen Rundfunk dabei, die Abendschau, die an diesem Abend live aus Friedberg sendet, die besondere Stimmung des "Friedberger Advents" in die Wohnzimmer des Freistaates zu bringen. Peter Funk brauchte dafür seine Tuba auch nicht zu polieren...

Zum Abschluss der Konzertnacht dürfen wir wieder die besondere Atmosphäre und das unglaublich mitfühlende Publikum in der Pfarrkirche St. Jakob spüren. Wir haben unser Programm auf den halligen Klangraum abgestimmt und das kommt an. Auch "Nothing else matters" wirkt nicht fehl am Platz. Seit langem haben wir nicht mehr so rein und homogen musiziert. Gänsehaut nicht nur beim Publikum!!!


Sehr schöne Bilder von der Kulturnacht gibt es hier: http://www.myheimat.de/friedberg/freizeit/friedberger-advent-im-lichterglanz-zur-nacht-der-sterne-d2473884.html
30.11.2012Wir statten wieder einmal dem Steppacher Adventsmarkt beim Brauereigasthof Fuchs einen Besuch ab. In diesem Jahr übernehmen wir die musikalische Eröffnung und lassen uns mit dem allseits beliebten Kamel ablichten.
07.10.2012Zwei Tage nach dem Auswärtsauftakt in Gilching treffen wir uns wieder mit dem ABO-Sax-Quartett, um im offenen Duell zu entscheiden, wer höher, schneller und länger spielen kann. Die Terminwahl des Sonntagabends war wohl nicht der Hit: Der Saal ist leider nicht ganz gefüllt. Doch die etwa 100 Zuhörer gehen engagiert mit und so macht es uns an diesem Abend richtig Spaß! Peter Funk brilliert an der Tuba als wäre er nie was anderes als ein Blechmann gewesen! Mit diesem Konzert verabschieden wir uns wohl von der Aula der FOS als Konzertsaal der men in blech. Die organisatorischen und finanziellen Hürden, die dort den Amtsschimmel wiehern lassen, sind für uns nicht weiter tragbar. Es ist für uns auch nicht nachvollziehbar, dass Mietkosten für dieselbe Leistung sich innerhalb von vier (!) Jahren nahezu verdreifachen. Schade, dass sich Kulturförderung hier wieder einmal nur als Lippenbekenntnis entpuppt. Wir werden den schönen, gut dimensionierten Saal mit nahezu perfekter Akustik vermissen.

Artikel der Friedberger Allgemeine zum Konzert:http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Holz-klingt-nicht-wie-Blech-id22294276.html
05.10.2012Da die Aula des Gymnasiums in Gilching wegen Renovierungsarbeiten den nötigen Komfort vermissen lässt, weichen wir mit "Sax meets Brass" diesmal in die angrenzende Aula der Grundschule aus, in der der Sound noch trockener ist. Das kommt uns wenig entgegen und macht es für uns anstrengend zu spielen. Unsere ABO-Sax-Freunde haben da weniger Probleme und spielen sehr souverän. Wir kämpfen uns vor einem gebannten Publikum (ca. 100 Leute) durch den Abend und hoffen auf bessere Bedingungen für das zweite Konzert. Peter Funk, der Agent Nummer 5 an der Tuba vertritt, führt den Post-Konzertanten Flüssigkeitsausgleich ein.
29.09.2012Mit unserem Freund Buddy gestalten wir eine Traufeier in der Kirche Don Bosco in Augsburg-Herrenbach. Zum Auszug war "Brazil" gewünscht. Wir kommen diesem Wunsch gerne nach und sehen einen beschwingten Pfarrer aus der Kirche ziehen.
29.09.2012Mit über 3000 Mitgliedern ist der TSV Friedberg einer der größten Vereine in Bayerisch-Schwaben. Da bringen wir beim Festakt zum 150-jährigen Jubiläum gerne ein Ständchen dar. Die Kabarettisten Herr und Frau Braun reihen sich ebenfalls in die Reihe der Gratulanten ein. Ein sehr kurzweiliger Abend. Herzlichen Glückwunsch!
25.08.2012Wir hatten mal wieder das Vergnügen, den Norden des Landkreises musikalisch zu erkunden. In der Wallfahrtskirche St. Leonhard in Inchenhofen jagte anlässlich der Hochzeit von Franzi und Mathias Edler ein Highlight unseres klassischen Repertoires das andere. Nick Bolleininger vertrat dabei seinen Bruder mit bestechender Souveränität. Darüber hinaus entwickelte sich dieser Trip für Agent Nr.4 sogar noch zur Bildungsreise, da er durch Volksbefragungen endlich klären konnte, wieso dieser Ort im Volksmund Leahad bezeichnet wird. Ein in vielfacher Hinsicht lohnender Ausflug.
10.08.2012Die Tradition ruft! Und die men in blech blasen zurück.
So könnte man den traumhaften Abend im Biergarten unseres Freundes Ludwig Koller beschreiben. Zahlreiche Fans haben den Weg nach Hergertswiesen auf sich genommen und füllen die Bänke bis auf den letzten Platz bei optimalem Freiluftwetter. Es ist nicht zu heiß, es ist nicht zu kalt, dann freuen wir uns halt! Es macht großen Spaß, das Publikum zu unterhalten, mit den Leuten zu ratschen und im Anschluss die Brotzeit zu genießen.
Aber Wermut fließt: Die Bühne wird zum letzten Mal von uns bespielt, da sie dem Neubau eines Saales weichen muss.
04.08.2012Unsere Freunde Felix und Tanja aus dem Jugendclub geben sich das "Ja-Wort" und wir stimmen ein. Die Messe in der Stätzlinger Kirche klingt noch heute in den Ohren nach. Anschließend wird im Festzelt auf dem "Limmer-Hof" der Kaffeetisch zum wackeln gebracht. Daumen hoch für ein schönes Fest!
03.08.2012Im altehrwürdigen Schloss Blumenthal feiert die schreibende Zunft. Beim Hochzeitsfest von My.heimat-Chefredakteur Joachim Meyer spielen wir am Abend für die Gäste und unterhalten auch gleich die Feierwütigen der zweiten Hochzeit in den alten Gemäuern mit.
31.07.2012Nur zwei Tage nach dem Probenwochenende fühlen wir uns in Bestform und sind heiß auf den jährlichen Biergartenabend auf dem Live-Spielplatz von Flonnys Kultkneipe "Der Rabe".
Die Temperatur hat der Boss heuer im Griff. Dafür machen uns einige freche Mücken zu schaffen. Ein Bad im Mückenspray hilft...
Die Bestform können wir bestätigen und Agent Nr. 5 fällt ein Stein vom Herzen, der da heißt: "You make me feel so young!"
27.07.2012 bis 29.07.2012Deshalb gefällt es uns beim Neujahrsempfang der Friedberger Sektion des Deutschen Alpenvereins so gut: Bezahlung in Naturalien!
Und so lassen wir es uns im Berghaus Rinnen gutgehen. Als Musen begleiten uns Nici, Sandra und Theresia. Eine gelungene Mischung aus Proben, Wandern, Planen, scharfer Wurst, Weib und Gesang lässt uns am Sonntag erschöpft, aber glücklich nach Hause fahren.
Wichtige Erkenntnisse:
-Leberkäs auf dem Marmeladenbrot schmeckt gut.
-Agent Nr. 3 kann Weißbier doch zu Ende trinken.
-Holundersirup schmeckt einzigartig!
21.07.2012Unser langjähriger Musikerfreund Nils heiratet und möchte, obwohl er Saxophonist ist, dass wir den Frühschoppen gestalten, bevor er den Schlüssel zum Instrumentenkoffer an seine Caro weitergibt. Bevor es also ans Eingemachte (Kuchenbuffet!) in der Ausgburger Seelounge geht, verdienen wir uns die vergnüglichen Dinge des Abends mit Frühschoppenmusik. Dabei verpassen wir es natürlich nicht, in den Lechhauser Pfarrsaal einige programmatische Gags einzustreuen: "Mission Impossible". Alles Gute von uns für die Beiden!
13.04.2012Endlich ist es so weit! Nach der Verschiebung des Erst-Sendetermins wird nun endlich unser Video zu "Blasmusik in Moll" im SWR ausgestrahlt. Zum Beginn der neuen Staffel von "Expedition in die Heimat" machen wir im ruhmreichen Jugendclub ein Public-Viewing mit Familien, Freunden und Fans.
12.04.2012Die "Bürger für Friedberg" suchen nach einem neuen Konzertsaal für den Friedberger Musiksommer mit Weltstars aus Klassik und Jazz. Wir helfen gerne dabei, die Akustik der Alternativen zu testen und votieren schließlich klar für die Landkreishalle an der Rothenbergstraße. Bert muss Geld verdienen und wird von Basti Thon (abgebrasst) würdig vertreten.
24.03.2012Das Rampenlicht geht an, die Ouvertüre ist verstummt, die Solisten betreten die Bühne. Eine Situation, die wir normalerweise vom Platz der Zuschauer kennen. Doch beim Frühjahrskonzert der Jugendkapelle Friedberg sind wir die Solisten und spielen mit der nächsten Generation junger Friedberger Musiker "Made in Brass" von Alain Naulais und mit unseren Freunden von abgebrasst "Zwei mal Fünf" aus der Feder von Andreas Thon. Ein geiles Gefühl!
17.03.2012 bis 18.03.2012Ein großes Ereignis wirft seine Töne voraus: Wir proben gemeinsam mit der Jugendkapelle Friedberg und Dirigent Andreas Thon für das Frühlingskonzert. "Made in Brass" von Alain Naulais steht als Hauptwerk auf dem Plan. Für die Agenten 1,2,3 und 4 ist das Probenwochenende eine Reise in die Vergangenheit. Sie stammen alle aus dem Friedberger Talentschuppen und stellen fest, dass sich der Pool in Dinkelscherben immer noch für Partys eignet...
09.03.2012Die Besten der Friedberger Sporttreibenden wollen wieder geehrt werden und wir weihräuchern sie gerne mit Fanfaren und Stimmungshits. Eine waschechte Weltmeisterin ist auch da. Nur einer ist ganz schnell weg. Zu später Stunde ist ein oft zitierter Satz: "Wo ist Heinz?"
27.01.2012Wir wollen wieder auf die Hütte. Da trifft es sich gut, dass der Neujahrsempfang des Alpenvereins Friedberg wieder vor der Tür steht. Der Deal steht wie schon letztes Jahr. Wir spielen im Pfarrzentrum zur Unterhaltung auf und erfreuen damit die Mitglieder des Alpenvereins. Im Gegenzug bekommen wir wieder das Berghaus Rinnen für ein Probenwochenende. Das freut die men in blech. Eine Hand wäscht die andere!
16.01.2012Ein Meringer wird neuer Präsident des Sozialgerichts in Augsburg. Für seine Amtseinführung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben hat sich Hubert Paul die men in blech als kleine Auflockerung ausgesucht. Flo hat wegen der versammelten juristischen Elite Augsburgs ein klein wenig mehr Lampenfieber als sonst, was ihm aber nur durch seine leuchtenden Augen anzumerken ist. Den "Rechtsverdrehern" scheint unser Auftritt gefallen zu haben, was langanhaltender Applaus und die Bitte nach einer Zugabe beweisen. Selbst das Ministerium wird auf die fünf Blechmänner aufmerksam und erkundigt sich schon mal nach Visitenkarten und der Reisefreudigkeit des Ensembles. Mal sehen, ob da noch ein Folgeauftritt herausspringt.
15.01.2012Wie schon das letzte Jahr beginnt auch das Neue mit der CSU. Wir dürfen wieder beim Neujahrsempfang in Wulfertshausen mitwirken, welcher wieder vortrefflich von Manfred Losinger, dem Ortsvorsitzenden, organisiert wurde. Diesmal lauschen wir den Worten vom Vizepräsidenten des Bayerischen Landtages Reinhold Bocklet. Mit dem alljährlichen Versuch, auf unsere Namensrechte einzuwirken und mit dem Namen men in black zur Haus- und Hofkapelle der Schwarzen zu avancieren, scheitert diesmal Peter Tomaschko. Wir bleiben überparteilich bei men in blech. Basta!
2011
31.12.2011Letzter Tag im Jahr, letzter Auftritt der men in blech. Veronika Dörfel heißt jetzt Ring. Wir kennen Veronika schon seit unseren Anfängen im Bezirksorchester des ASM und so erhalten wir die Ehre, bei ihrer Hochzeit an Silvester in Sirchenried von der engen Empore herab zu spielen. Wir sind uns alle einig, dass die Treppe oder besser gesagt Leiter zur Empore unter die Top 3 der steilsten Emporenaufgänge seit Beginn der Blechmänner zählt. Bert triumphiert. Er hat sich doch extra für solche Auftritte eine chinesische Miniaturtuba angeschafft, um sein riesen Gerät nicht immer auf solche Emporen wuchten zu müssen...
26.12.2011Dieses Jahr ist die Messe zum Stephanstag in Bachern nicht der letzte Auftritt des Jahres. Wir spielen uns die Weihnachtsgans von den Rippen und werden wieder von Pfarrer Heinz in die Predigt mit einbezogen. Er animiert sogar die Gemeinde dazu, während der Messe laut men in blech zu rufen, um sich auch die Zugaben nach der Messe zu verdienen. Natürlich ist es uns eine Freude, der noch in der Kirche ausharrenden Gemeinde ein paar weitere weihnachtliche Stücke vorzuspielen. Schon zur Tradition gehört eine Flasche frisch geweihter Wein, den jeder Musiker von Frau Steinhart geschenkt bekommt.
18.12.2011Was lange währt wird endlich gut. Schon im Jahr 2008 wurden die Macher des Gartenbauvereins Gröbenzell beim Sax meets Brass Konzert in Gilching auf uns aufmerksam. Unter freundlicher Mithilfe von unserem Saxophon-Freund Helge Dyk wurde der Kontakt hergestellt. Wir hatten jedoch bis zum Jahr 2011 keine Möglichkeit, einen Termin für die Weihnachtsfeier zu finden. Jetzt hat es endlich geklappt und wir gestalten im Wechsel mit der Stubenmusik Gröbenzell eine stimmungsvolle Veranstaltung. Diese zeichnete sich dadurch aus, dass während der Darbietung andachtsvolle Stille herrschte. Auch an unsere Mädels wurde gedacht, da wir beschenkt mit fulminanten Weihnachtssternen die Heimreise antreten. Ein Tipp der Blechmänner: Probiert die Schnitzel der Gaststätte beim Freizeitzentrum Gröbenzell!
17.12.2011Aufgrund der Termindichte um die Weihnachtszeit haben wir uns dazu entschlossen, ein Wagnis einzugehen und unsere Weihnachtskonzerte zusammen mit Abgebrasst, dem Blechbläserquintett der Städtischen Jugendkapelle Friedberg auf einen einzigen Tag zu legen. Wir spielen einmal um 16 Uhr und einmal um 19 Uhr. Beide Male ist die Kirche St. Stefan bestens gefüllt. Auch den Künstlern ist beim zweiten Durchlauf nicht anzumerken, dass sie schon einen ganzen Konzertdurchlauf in den Lippen haben. An Spenden können wir in beiden Konzerten die stolze Summe von 1425 € je zur Hälfte an das Kinderheim und die Sozialstation Friedberg weiterleiten. Trotzdem werden wir versuchen, das nächste Mal wieder zwei Konzerttermine zu finden, um einfach etwas mehr Zeit für unsere Zuhörer nach dem Konzert zu haben. Lustige Anekdote: Herrmann Paul, der langjährige Sprecher unserer Weihnachtsgeschichte, hatte wohl etwas Zeitdruck, da er zwischen den Konzerten noch einem Geburtstag beiwohnen musste. Er hat bei unserem ersten Termin genau mitgestoppt, wie lange es vom Beginn zu seinem Einsatz dauert. Anscheinend waren wir wohl beim zweiten Mal etwas flotter unterwegs, so dass sich die Punktlandung vom Geburtstag zum Konzert um eine Minute verzögerte. Dafür war unserem Herrmann jedenfalls ein Extraapplaus sicher.
16.12.2011Es verschlägt uns diesmal nach Stadtbergen. Dort begeht die Belegschaft von Erhardt und Leimer ihre Weihnachtsfeier. Wir haben es uns auf der Bühne des tollen Bürgersaals bequem gemacht und spielen zur Unterhaltung auf. Natürlich darf dabei ein weihnachtlicher Block nicht fehlen. Unser musikalischer Beitrag scheint gut angekommen zu sein, da wir vom Prokuristen, übrigens ein Friedberger, schon wieder für das kommende Jahr angefragt wurden.
02.12.2011Auch in diesem Jahr waren wir wieder bei der von den Bürgern für Friedberg veranstalteten „Nacht der Sterne“ auf dem Friedberger Christkindlesmarkt vertreten. Aber wieder eine Neuerung: Wir spielen unser adventliches Programm nur ein- statt bisher zweimal. Wir freuen uns, dass die Stadtpfarrkirche bei dieser Veranstaltung immer bestens gefüllt ist und wir auch unseren Teil zu dieser gelungenen Veranstaltung beitragen können. Zum Abschluss lassen wir den Abend bei dem schon zur Tradition gewordenen Heißgetränkehändler unseres Vertrauens ausklingen.
20.11.2011Ein ganz besonderer Auftritt stand für die Fernsehproduktion Hin @ Weg des SWR auf dem Programm. Schließlich kam es dafür nicht auf unser perfektes Spiel an, sondern vielmehr auf unsere schauspielerischen und optischen Fähigkeiten an. Die Musik kam nämlich an diesem Tag von unserer CD. Playback war angesagt. Das Set wurde bei eisigen Temperaturen auf einer Feldwegkreuzung in Gablingen aufgebaut. Vorher ging es für uns natürlich noch, wie beim Film üblich in die Maske. In letzter Minute fiel uns auf, dass für den ausgewählten Titel von Haindling, "Blasmusik in Moll", ja ein Schlagzeuger nötig war und so konnten wir, wie schon für die CD, Markus Kronhofmann als Blechmann gewinnen. Diesem kam dann in unserer Passage gleich noch eine Schlüsselrolle zu. Mehr wird aber hier nicht verraten. Anschauen!
08.10.2011Männermix! Das ist der Titel des Konzertes des Friedberger Männergesangsvereins und den men in blech in der Aula der Fachoberschule Friedberg. Wir beginnen das Konzert zusammen mit dem Sängerverein, indem wir diesen bei einigen Volksliedern begleiten. Die Noten dafür hat der Leiter des Sängervereins Erwin Ziegenaus extra für men in blech arrangiert. Einen Teil des Konzerts bestreiten die Blechmänner alleine und bringen Stücke wie Carmen for Brass, eine Zusammenstellung der schönsten Melodien gleichnamiger Oper von Georges Bizet oder das Volkslied "Kommt ein Vogel geflogen" in 5 Variationen bekannter Komponisten wie Bach, Händel, Verdi oder Strauß zu Gehör. Der darauffolgende Teil wird vom Sängerverein alleine bestritten und zum Schluss des Konzertes legen wir das Augenmerk wieder zusammen mit dem Sängerverein auf „My Fair Lady“ und begleiten bei auserwählten Stücken wie „Wouldn’t it be loverly?“ und übernehmen die Zwischenspiele. In den Proben und dem Konzert kristallisierte sich "Gestern auf d' Nacht" als unser Lieblingsstück heraus, wurde es doch von den Sängern besonders inbrünstig intoniert.
30.09.2011Zur Verabschiedung der Chefarztes des Friedberger Krankenhauses, Dr. Stiebens, spielen die Blechmänner beim Festakt in der Friedberger Stadthalle. Für uns die Gelegenheit erstmals die Akustik in der neu renovierten Halle zu testen. Als Aushilfe für Johnny steht der Bruder von Andy, Dominik Bolleininger vom Blechbläserquintett „Abgebrasst“ bereit.
17.09.2011Wieder Steht eine CD-Aufnahme ins Haus. Unter der Leitung von Peter Schnur nehmen wir mit dem Kirchenchor St. Jakob die Pallottimesse für das im Jahr 2013 anstehende Jubiläum der Pallottiner auf. Die CD wird nach dem Mastering durch Peter Schnur im Jahr 2012 dann im Jubiläumsjahr erscheinen und auch live mit den men in blech aufgeführt werden. Man darf also schon gespannt sein!
10.09.2011Beim Forum Verlag in Merching wird zur Einweihung neuer Seminarräume und des Glas-Forums - ein multifunktionaler Bau mit Teichanlage - ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Laut Werbung des Verlags gab es an diesem Tag viel zu entdecken. Unter anderem auch die Musik der men in blech. Zu den modernen Räumlichkeiten passen nämlich auch die überaus modernen Blechmänner, welche umgeben von Kunst und einer Vernissage der Veranstaltung ihren besonderen Touch gaben.

Von Merching ging es sofort weiter nach Sielenbach zur Wallfahrtskirche Maria Birnbaum. Unseren Tubisten Bert hatten wir geschwind durch den Bassposaunisten und vortrefflichen Sänger Benedikt "Buddy" Bader ersetzt. Dieser war auf der Suche nach Begleitung für die musikalische Umrahmung der Hochzeitsmesse einer Bekannten. Natürlich ließen wir uns da nicht lange bitten und kamen in den Genuss, Buddys in Florenz einstudierten Sangeskünste zu begleiten. Sein Posaunenspiel ist uns ja schon zur Genüge bekannt, da er immer wieder als Verstärkung im Orchester oder als Ersatzmann bei men in blech einspringt.
08.09.2011Schon wieder frägt Radio Rt1 bei uns an. Diesmal dürfen wir auf dem Augsburger Herbstplärrer beim Tag von Hitradio Rt1 auf deren Wagen spielen. Dieser bewegte sich mit einem Traktor durch die Gassen des Volksfests. Wir haben also alle unsere Lederhosen aufgespannt und durften die Sportprominenz auf dem Wagen unterhalten. Mit dabei Max Fedra, Duanne Moeser und Andreas Rettig. Live von diesem Wagen wurde gesendet und weder Fedra noch Rettig konnten unsere Version von "Mas que nada" erkennen. Es lag wohl nicht an uns, denn Moderator Alex Wohlrab versuchte noch mit dem Wortspiel: Ein Lied für alle Faschingsmuffel (Lösung Mas(ch)ke nada!) zu helfen...
23.08.2011Was gibt es im Sommer schöneres als einen Biergarten? Einen solchen mit Musik der men in blech! So jedenfalls behauptet das Flonny, der Besitzer des Biergartens "Der Rabe" beim Abraxas in Augsburg. Unser ausschließlich modernes Konzertprogramm dürfen wir diesmal wieder im Freien darbieten. War es doch das Jahr zuvor viel zu kalt für den Biergarten, so war es diesmal fast schon zu heiß. Bei subtropischem Klima rann der Schweiß in Strömen. Gut, dass wir auf unserer Terrasse weit genug weg von den zahlreichen Zuhörern waren, so dass diese uns nur musikalisch wahrzunehmen brauchten... Der Abend wurde zu einem vollen Erfolg und Flonny hat uns schon einen Auftritt für das nächste Jahr angedroht. Nach seiner Aussage sind wir übrigens die einzigen, die bisher jedes Jahr seit dem Bestehen des Raben, sei es in der Kneipe oder im Biergarten gespielt haben.
20.08.2011Gratulation Peter! Du hast es als Nichtmusiker geschafft, Babsi, unsere langjährige Freundin und (Ab)Weggefährtin an der Klarinette in Jugend- und Kolpingkapelle, vor den Altar zu führen. Bevor es zur Hochzeitsparty geht, verrichten wir aber noch gerne unseren Dienst an den Kannen und gestalten die Messe zur Trauung in St. Jakob mit. Da Andy vom Spielen nicht genug kriegen kann, darf er auch noch mit einem Gitarrenduo musizieren.
14.08.2011Unwissenderweise war der Auftritt bei "Kultur im Biergarten" Vorspiel für ein weiteres Engagement. Ein Gast war für seinen Geburtstag noch auf der Suche nach dem musikalischen Salz in der Suppe. Ludwig Koller vermittelte ihn zu unserem Auftritt bei "Kultur im Biergarten" und wir wussten zu überzeugen. So durften wir an gleicher Stelle einen knappen Monat später für die Festgäste eines runden Geburtstags aus dem Optikermilieu erneut aufspielen.
03.08.2011Mib goes Rt1 reloaded! Scheinbar haben wir bei unserem letzten Auftritt im Radio Eindruck geschunden. Hitradio Rt1 promotet den gerade in die erste Fußball-Bundesliga aufgestiegenen FCA und fragt bei uns an, ob wir nicht deren Hymne interpretieren wollen. Natürlich wollen wir und Andy macht sich sofort an ein Arrangement. Dieses ist ihm klasse gelungen und so decken wir auf, dass die harmonische Folge dieses Songs aus F-Dur, C-Dur und B-Dur besteht. Es war wohl nicht nur das performende Ensemble, sondern auch der Komponist ein heimlicher FCB-Fan.
15.07.2011Zum mittlerweile sechsten Mal dürfen wir bei der Reihe "Kultur im Biergarten" unseres Freundes Ludwig Koller den Ton angeben. Diesmal bei bedecktem Himmel und leicht kühler Temperatur. Gut, dass wir uns für diese Saison an lateinamerikanischen Klängen geübt haben und so dem Publikum dennoch einheizen können.
02.07.2011Auch diesmal lassen wir es uns nicht nehmen, mit unseren Damen und Familien eine Grillfete zu veranstalten. Der Einladung des Euringer-Clans, zu dem Flo enge Verbundenheit pflegt, folgen wir sehr gerne und feiern entgegen unserer inneren Einstellung am "HARFEN"-Acker. Die Vorzüge dieser neuen Location sind ein monströser Grill und natürlich der Swimmingpool. Auch dem men in blech-Nachwuchs, für den sich bisher einzig und alleine Bert verantwortlich zeichnet, gefällt diese willkommene Abwechslung.
17.06.2011Es gibt nur einen Verein, bei dem wir unsere Gage in Naturalien verlangen. Der Alpenverein stellt uns für die Umrahmung seines Neujahrsempfangs das Berghaus Rinnen zur Verfügung. Wir nehmen dieses Angebot wieder dankend an und verbringen unser Probenwochenende in Österreich. Neben einer herausragenden Vorbereitung auf die Biergartensaison, rein musikalisch natürlich, bleibt uns auch Zeit, das Teamgefüge zu stärken. Bis heute suchen wir den Grund, der Martin dazu veranlasst hat, mehrmals sein Getränk auszuschütten. An Zufall glauben wir jedenfalls nicht...
16.04.2011Keine Feier ohne ein Ständchen der men in blech. Diesmal steht der runde Geburtstag von Martins Schwiegermutter in spe an. Die Meringer Schlossmühle dient als Veranstaltungssaal für ein rauschendes Fest. Dazu trägt auch der Meringer Weizenclub bei...
01.04.2011Die vielseitigen Beziehungen unserer Band zahlen sich aus: Wir steuern die Töne zur Ehrung der Friedberger Sportler bei. Die Veranstaltung ist leider viel zu schnell vorbei, so dass es zur After-Show-Party mit Ausdruckstanz in den berüchtigten Friedberger Jugendclub geht. In Begleitung von Vertretern der Stadt und der Politik tauschen wir unsere Musikgeschmäcker aus und sinnieren über wirklich gute Musik. Zitat am Ende des Abends: "Jetzt geht des schon wieder los..."
28.02.2011Johnny und Flo haben die Ehre, sich Friedbergs berühmtestem Popmusiker anzuschließen. Für den Song "Guck an das Leben" der Band "Frieder Kommt" stoßen die beiden Blechmänner in ihre Hörner. Der Song findet sogar Verwendung im Kinofilm "Bauernfrühstück".
21.01.2011Und gleich ein Neujahrsempfang hinterher. Diesmal vom Friedberger Alpenverein. Den Bergfexen gefällt unser Auftritt im Pfarrzentrum so gut, dass wir wieder auf ihre Hütte, das Berghaus Rinnen in Österreich, dürfen. Dieses werden wir wieder zum Höhentraining nutzen und versuchen, Ansatz und Spielfreude zu verbessern.
09.01.2011Der Ortsverband der CSU Wulfertshausen lädt zum Neujahrsempfang. Neben der örtlichen Polit-Prominenz mischt sich zu den men in blech auch der bayerische Kultusminister und zukünftige oberste Chef unseres Trompeters Andy als Gastredner unter das Volk. Zumindest musikalisch konnte er sich von unseren Fähigkeiten und insbesondere denen von Andy überzeugen, was sein dickes Lob an die Musik beweist.
2010
26.12.2010Zum traditionellen Jahresabschluss finden wir uns wieder zum Gottesdienst am Stephanstag in St. Georg in Friedberg-Bachern ein. Diese Gottesdienste arten mittlerweile fast schon in Konzerte aus und die beiden Geistlichen verlassen den Altarraum erst nach zwei Zugaben.
19.12.2010Es folgt das Heimspiel im "Wohnzimmer", der Stefanskirche in Friedberg Süd, auch hier wieder im Wechsel mit "Abgebrasst". Wie immer ist die kleine Kirche voll und es macht uns großen Spaß, die Herzen bei kalten Temperaturen zu erwärmen.
18.12.2010Das erste der Kirchenkonzerte zusammen mit "Abgebrasst" im Advent spielen wir in diesem Jahr in der Kirche St. Radegundis in Wulfertshausen für den Katholischen Kindergarten Wulfertshausen. Unter den ca. 250 Zuhörern sind auch über 50 Kinder aus dem Kindergarten, den unsere Agentin Nr. 3 leitet. Die Kinder lauschen andächtig dem "Engelskonzert" und sind begeistert von dem vielen Blech!
17.12.2010Dank einer netten Anekdote gestalten wir den musikalischen Teil der Jahresabschlussfeier der Sparkasse Günzburg-Krumbach im Forum Günzburg. Der Vorstandsvorsitzende der Bank las im Sommerurlaub den Artikel der Augsburger Allgemeine über die Veröffentlichung unserer CD "Grüß euch Gott ..." und hat daraufhin beschlossen, dass er uns nach Günzburg holen möchte. Gesagt, getan. Statt des frisch gebackenen Vaters Bert begleitet uns unser Musikerfreund Peter Funk an der Tuba. Seinen Mitarbeitern jedenfalls gefällt es und wir haben auf der Rückfahrt Freude mit einem unerwarteten Gast im Gepäck, der uns sein - zugegebenermaßen recht beschränktes - Repertoire vorsingt.
14.12.2010Agent Nr. 5b erblickt die Welt! Wir begrüßen ganz herzlich Korbinian Paul in der Familie der Blechmänner und gratulieren den stolzen Eltern!
10.12.2010Der musikalischen Stunde in Steppach statten wir wieder einen Besuch ab. In diesem Jahr nur zu viert, weil Agent Nummer fünf auf den Nachwuchs wartet...
03.12.2010In der Pfarrkirche St. Jakob geben wir wieder zwei Kurzkonzerte bei der "Nacht der Sterne" im Friedberger Advent. Wegen kleinerer Anreiseturbulenzen des Gospelchors aus Günzburg müssen wir flexibel sein und einen Spieltermin etwas vorziehen, was aber nur ein kleiner Wermutstropfen ist. Beim zweiten Konzert am späten Abend ist eine unglaublich intensive Spannung im Kirchenraum zu spüren, die eine tolle Stimmung zwischen uns und dem Publikum schafft. Unser Geheimtipp auf dem Friedberger Adventsmarkt: Schottischer Jagdpunsch!
09.10.2010Der zweite Vorhang hebt sich. Und siehe da, die Freunde der musikalischen Kapriolen haben sich in der Fachoberschule Friedberg eingefunden. Sie bestaunen einen Abend gezähmte Blechbläser und dressierte Saxer, die einzeln und zusammen ohne Fangnetz, aber mit viel Herzblut die Arena zum kochen bringen!
08.10.2010Vorhang auf für "Sax meets Brass 2010"! In der Manege der Musikepochen, wie schon gewohnt, das ABO-Sax-Quartett und die Men in Blech. Die erste Vorstellung im Circus ... äh Gymnasium von Gilching ist noch nicht ausverkauft, doch gut besucht und wir spielen noch ein bisschen vorsichtig und mit doppeltem Boden.
26.09.2010Wir gestalten den Festgottesdienst zur feierlichen Einweihung des Kinderheims in Friedberg zusammen mit dem Jugendchor der Pfarrei St. Jakob unter der Leitung von Peter Schnur. Der folgende Festakt im Bierzelt im Garten des "Georg-Fendt-Hauses" erhält ebenfalls eine Rahmung durch Blechmänner-Musik und auch der anschließende Schweinebraten kann sich nicht vor uns retten.
20.08.2010Und schon ist es wieder soweit: Die legendäre Men in Blech-Grillparty steigt! Diesmal wieder in Althegnenberg (Danke Bert) und ohne musikalisches Vorgeplänkel, dafür mit einer trommelnden und flötenden Liveband (Danke Jakob und Anna...). Hunger und Durst waren reichlich vorhanden und wurden gestillt. Ab in die Sommerpause.
17.08.2010Der "Rabe" ruft zum vierten Mal und die Men in Blech kommen. Flonny, der Betreiber der gemütlichen Kneipe mit wunderschönem Biergarten beim Kulturhaus Abraxas in Augsburg hatte uns in diesem Jahr für das Freiluftkonzert extra einen Termin im Hochsommer gegeben, um die Wahrscheinlichkeit für schönes Wetter hochzuschrauben. Klassischer Fall von "denkste", denn es war viel zu kühl, um im Biergarten zu sitzen. So fuhren wir, nach der Erfahrung im letzten Jahr etwas missmutig und in Erwartung einer Handvoll Zuhörer in der Kneipe, nach Augsburg-Pfersee. Was uns dort erwartete, ließ die Munstücke an den Instrumenten festfrieren: Eine Stunde vor Beginn waren alle Sitzplätze belegt und als wir loslegten, stapelten sich ca. 120 Leute vor der Bühne, an der Bar und auf dem Gang. Die Stimmung war grandios und wir hatten einen Heidenspaß! Und die Moral von der Geschicht: Unerwartet kommt die Sonderschicht...
14.08.2010Bei der Hebauffeier unseres Freundes und Musikerkollegen Philipp Kufner gibt es im akustisch heiklen Rohbau einen gemütlichen Abend, an dem gegrillt und bis spät in die Nacht zusammen mit Philipp musiziert wird.
08.08.2010Auf Einladung der Familie Fuß vom Gasthaus "Goldener Stern" treten wir zum Ausklang der "Rohrbacher Kulturtage" im Friedberger Stadtteil im Kulturzelt auf. Trotz eines Wolkenbruches kurz vor Beginn der Show ist das Zelt teilweise voll und die Stimmung gut. In insgesamt vier Stunden geht es für die Gäste musikalisch quer durchs Gemüsebeet. Glenn Miller wird neben Johann Strauß ausgebuddelt und in die Waagschale mit Abba, Julie Gold und Mnozil Brass geworfen. Heraus kommt ein hörbarer Eintopf, der gut zum leckeren Schweinebraten der Wirtsleute passt, den sich auch der angereiste "Fanclub" aus Friedberg nicht entgehen lässt.
06.08.2010Nach einer kleinen Spielpause im Juli geht es nun in den Endspurt vor der in diesem Jahr kurzen Sommerpause. Diesmal sind es die Geburtstagskinder der Pallottiner in Friedberg, zu deren Ehre wir im Saal des Pallottiheimes vor dem Essen aufspielen. Besonders Provinzial Pater Hans-Peter Becker ist mittlerweile ein richtiger Fan unserer Musik geworden und freut sich riesig über die gelungene Überraschung am Vorabend seines Geburtstages.
04.07.2010Die süddeutsche Provinz der Pallottiner feiert in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg ihre Priesterjubilare mit einer Festmesse. Wir sind dafür zuständig, die festlichen Klänge dazu von der Empore herab beizusteuern. In der fabelhaften Akustik der spätbarocken Kirche hören wir uns bei sechs Sekunden Nachhall gerne selbst zu!
02.07.2010Wieder einmal beglücken wir einen Jubilar. Die Oma der besseren Hälfte von Agent Nr. 3 feiert mit Freunden und Verwandtschaft in der Meringer Schlossmühle und wir begrüßen die Gäste im Hof zum Sekt musikalisch.
21.06.2010Schon nach zwei Tagen haben wir Wiedersehen mit der Paartalhalle Kissing. Die Generalvertreterversammlung Raiffeisen-Volksbank Kissing-Mering will etwas aufgelockert werden und wir tun ihr den Gefallen.
19.06.2010Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr sind wir wieder von der Kissinger Chorgemeinschaft im KSC unter der Leitung von Stefan Immler eingeladen, gemeinsam im Erlebach-Saal der Paartalhalle zu konzertieren. Diesmal ohne Dinner zur Musik, dafür aber fast ausverkauft. Auch der ehemalige Musiklehrer der Agenten 1-4, Wolfgang Raab ist mit von der Partie und haut in die Tasten. Wir fetzen bei Sonnenschein mit einem Gigolo von Wien bis Chattanooga und freuen uns mit den netten Sängerinnen und Sängern über einen gelungenen Abend. Fortsetzung nicht ausgeschlossen.
19.06.2010Doch damit war an diesem Abend nicht genug... Weiter ging es zur Geburtstagsfeier der Familie Hirsch in die Schlossmühle Mering, wo wir uns auf einer Bad-Taste-Party als musikalische Einlage wiederfanden. Ein Schelm, wer böses denkt... Doch es kam ganz anders: Wir haben die besten Partyhits aus unserem Repertoire aufgelegt und den Kornsaal in seinen Grundfesten erschüttert. Und das durchaus geschmackvoll.
11.06.2010Ein weiteres Mal dürfen wir im Biergarten des Landhausbräu Koller in Hergertswiesen bei der Reihe "Kultur im Biergarten" für den guten Ton sorgen. Dieses Mal zeigt sich bei 28 Grad keine Wolke am Himmel und kein freier Platz mehr auf den Bänken.
31.05.2010Johannes, Flo und Andy fahren ins BARBEQ-Sound Studio nach Traubing, wo in einer siebenstündigen Session mit Reinhold Binder, dem Klangjongleur unseres Vertrauens bis tief in die Nacht an unserer ersten CD getüftelt, gefeilt, verbessert, wieder verworfen und abgenickt wird. Müde, aber glücklich fahren drei Blechmänner nach einem kleinen Nachttrunk wieder in die Heimat.
16.05.2010Beim Kirchenkonzert des Ensembles Vocalissimo unter der Leitung unseres Freundes Roland Plomer in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg dürfen wir als Blechbläserquintett einen Teil des Konzertes übernehmen. Dabei warten wir für das Publikum mit Stücken aus dem Barock als auch mit Gospels auf.
07.05.2010Heißen wir nun wirklich bald Men in Black? Dies jedenfalls scheint der Wunsch einiger Vertreter einer christlich konservativen Partei zu sein, die uns dann natürlich auch als Haus und Hofkapelle einstellen würden. Noch lassen wir uns aber nicht klein kriegen und beharren auf Blech. Trotzdem umrahmen wir gerne die Veranstaltungen besagter Partei wie die Ehrung des Landrats Christian Knauer und dessen Ernennung zum CSU-Ehrenkreisvorsitzenden.
07.05.2010Bei der mit Agent 3 verbandelten Leitung des Kindergartens Wulfertshausen haben wir noch eine Rechnung offen. Für die vorzügliche Verköstigung an unserem CD-Wochenende spielen wir beim großen Maifest einige Stücke unterm Maibaum. Mit etwas Glück konnte so den Kindern ein Stück bayerische Tradition näher gebracht werden.
01.05.2010Wieder steht eine Hochzeit an. Das Ehepaar Frauenknecht aus Rehrosbach feiert nach traditionell bayerischer Art mit Weißwurstfrühstück und Kirchenzug. Geradezu ideal für die Besetzung der Men in Blech. Fürs Marschieren haben wir uns Martin und Nils an Marschtrommel und großer Bums von unserer Heimatkapelle ausgeliehen. Danke Jungs!
30.04.2010Das Restaurant Jedermann's in Friedberg hat eine neue Terrasse angebaut. Diese musste natürlich eingeweiht werden und die Blechmänner durften nicht fehlen. Nachdem wir die Wirtsleute Gaby und Mario ja quasi schon verheiratet haben, lassen wir uns nicht zweimal bitten und bereiten den Gästen einen unterhaltsamen Abend
23.04.2010 bis 25.04.2010Schon länger hatten wir den Plan ausgeheckt einmal eine CD aufzunehmen. An diesem Wochenende sollte es nun soweit sein. Fleißig haben wir bis zum Umfallen geprobt um an den Aufnahmetagen alles perfekt auf der Pfanne zu haben. Für jeden von uns war es ein tolles aber auch anstrengendes Erlebnis. Danke an dieser Stelle an alle helfenden Hände und natürlich ganz besonders an Reini, unseren Aufnahmeleiter. Jetzt sind wir natürlich gespannt wie uns das Endprodukt gefällt...
10.04.2010Wieder sind die Men in Blech auf der Hochzeit eins Mitmusikanten zugegen. Wir freuen uns Andreas Gürtler beim Jawort in Fürstenfeldbruck musikalisch begleiten zu dürfen. Besten Dank an unsere Aushilfe Martin Lehmann, der in gewohnt virtuoser Weise an der ersten Trompete einen tollen Job macht. Nebenbei dürfen wir im Klostergarten unser aller erste Anime und Manga Fanconvention erleben.
02.02.2010Mit neuem Elan beginnen wir das neue Jahr in der Kirche der Friedberger Pallottiner. Wir sind für den festlichen Gottesdienst anlässlich der Verabschiedung der alten und Einführung der neuen Provinzleitung gebucht. Scheinbar konnten wir überzeugen, da ein erneutes Engagement nicht lange auf sich warten ließ.
2009
26.12.2009Unser letzter Auftritt des Jahres ist auch diesmal am zweiten Weihnachtsfeiertag die Gestaltung der Messe zum Fest des heiligen Stephanus in St. Georg, Bachern.
20.12.2009Wir laden mit unserem Weihnachtsprogramm zum Heimspiel nach Friedberg in die Kirche St. Stephan. Abermals unterstützt durch Abgebrasst spielen wir das Programm des Vortages. Wieder ist das Kirchlein bestens gefüllt. Sollen wir in Zukunft gar drei Konzerte geben? 775 Euro Spenden der Zuhörer können wir diesmal an die Sozialstation Friedberg weiterleiten.
19.12.2009Gleich im Anschluss an den Auftritt auf dem Christkindlmarkt reisen wir weiter nach Mering St. Afra um in der Kirche Mariä Himmelfahrt unser erstes Adventskonzert zu geben. Wieder mit von der Partie sind die Jungs von Abgebrasst, die diesmal sogar eine weibliche Musikantin zur Aushilfe mitgebracht haben. Die Spenden in Höhe von 308 Euro gehen an den Kindergarten St. Afra, in dessen Foyer auch der traditionelle Glühweinausschank statt findet. Draußen war es einfach zu kalt.
19.12.2009Die guten Kontakte unseres Agenten Nr. 1 führen die Blechmänner auf den Christkindlmarkt des SV Ottmaring. Dort geben wir für eine Stunde weihnachtliche Weisen zum Besten. Glücklicherweise waren Heizpilze vor Ort um die bei wirklich sehr kalten Temperaturen einfrierenden Ventile wieder aufzutauen. Instrumente russischer Herkunft hatten damit natürlich keine Probleme...
13.12.2009Zum mittlerweile dritten Mal gastieren wir zur "musikalischen Stunde" auf dem kleinen aber feinen Christkindlmarkt in Steppach. Ein Zuhörer wird besonders von Agent Nr. 4 schmerzlich vermisst: Das Kamel. Im Anschluss lassen wir uns ein leckeres Essen mit Thomas Fink, Mentor und Trompetenguru von Agent Nr. 1 im Gasthaus Fuchs schmecken. Wiederkehr garantiert!
04.12.2009Nacht der Sterne. Es hat sich als gute Entscheidung herausgestellt, den Auftritt vor dem Feuerwerk am Marienbrunnen an unsere Mitstreiter Abgebrasst abzugeben. Somit konnten wir uns ganz auf die beiden Kirchenkonzerte in St. Jakob konzentrieren. Bei bestens gefüllter Kirche präsentieren wir in Spiellaune einen Querschnitt unseres bislang angesammelten Weihnachtsprogramms.
03.12.2009Men in Blech hat auch in Augsburg einen Namen. Wir werden zur musikalischen Gestaltung des Festakts beim Kolpinggedenktag gebucht. Prominenteste Zuhörerin an diesem Abend: Landtagspräsidentin Barbara Stamm
24.11.2009Frühes Aufstehen ist angesagt, denn um kurz vor sechs Uhr morgens haben wir einen Termin bei Hitradio Rt1. Wir nehmen an der Aktion "Daniel Lutz sucht die besten Musikvereine der Region" teil. Nach kurzer Begrüßung der Blechmänner aus Friedberg und MERING durch den Moderator sind wir mit Gloria Gaynors "I will survive" live über den Äther zu hören. Auch die Spezialaufgabe des Morgenmanns Daniel Lutz meistern wir mit Bravour. Die 30 zur Verfügung gestellten Minuten um das Lied "Seven Nation Army" von den White Stripes einzustudieren brauchen wir gar nicht ganz. Im Ergebnis dürfen sich die Agenten 1 und 2 live on air an der Trompete duellieren und werden dabei von ihren Kollegen begleitet. Die Anerkennung stand dem Morgenteam ins Gesicht geschrieben...
10.10.2009Nachmittags werden wir zur Umrahmung des Kreisseniorennachmittags der Arbeiterwohlfahrt im Pabst-Johannes-Haus Mering eingeladen. Doch wir geben die dortige Bühne nicht so schnell aus der Hand. Diese bleibt nämlich auch bei der darauf folgenden Veranstaltung in der Hand der Blechmänner. Abends spielen wir anlässlich der Feierlichkeiten des 90-jährigen Bestehens der SPD Mering. Perfektes Timing: In die Pause zwischen den beiden Auftritten fällt das Länderspiel Russland gegen Deutschland, das wir an der Mattscheibe von Agentin Nr. 3 verfolgen.
19.09.2009 bis 20.09.2009Wir machen uns zusammen mit den Tanzmädels von Steffi Brackmann und der Stadtkapelle Friedberg auf die große Reise zum 50sten Städtepartnerschaftsjubiläum nach Völs am Schlern. Dort geben wir am großen Festabend einer riesigen Delegation von Friedbergern und Völsern eine schweißtreibende, aber viel umjubelte, musikalische Einlage.
Trotz einer kurzen, aber intensiven Nachtruhe begeistern wir am nächsten Morgen bei der Gestaltung des sonntäglichen Festgottesdienstes. Von Nervosität keine Spur, denn wir haben ja erst im Nachhinein erfahren, dass die Messe sowohl im lokalen, als auch im Internet-Radio live übertragen wird... Beim anschließenden, gigantisch aufgezogenen Frühschoppen ergänzen wir die Stadtkapelle und geben auch selber noch ein paar bajuwarisch, volkstümliche Stücke von uns! Diese Fahrt hat nur einen großen Haken: Viel zu Kurz!!! "Men in Blech" ist beeindruckt! Wer weiß, vielleicht führt uns der nächste Bandausflug ins schöne Südtirol...
12.09.2009Wenn jemand im Bekanntenkreis heiratet, sind die "Men in Blech" meist nicht weit weg. So auch bei der Hochzeit von unserer JuKa-Freundin Sabine Hittinger und Leo Oswald. In der Hochburg der 1860-München Fanclubs (Burgadelzhausen) umrahmen wir mit gemischtem Programm den Weißwurstfrühschoppen. Für den vom Staat in die Zange genommenen Agenten Nr. 4 schießt unser italienischer Freund Luca Toni, ähhh,... Benedikt "Buddy" Bader die Töne aus der Posaune! Agent Nr. 3 verbindet mit diesem Fest ein Erlebnis in seiner Jugendclub-Jugend...
23.08.2009Was wäre der Sommer ohne unsere legendäre Grillparty!? Wir nehmen die Einladung der Eltern unseres Agenten Nr. 4 herzlich an und eröffnen unseren Festabend mit einem 20-minütigen, privaten Platzkonzert an die Gastgeber. Vielen Dank nochmal und einen Lieben Gruß nach Derching!
P.S: Diese Veranstaltung ist für Vegetarier nicht geeignet!!!
04.07.2009Die Wasserwacht Friedberg wird 50 Jahre alt. Bestandteil des großen Festwochenendes ist der offizielle Festakt in der Stadthalle, den wir durch unsere lockere, beschwingliche Art aufpeppen.
Positiver Nebeneffekt: Eine professionelle Fotografin (unserem Agenten Nr. 2 natürlich mal wieder bekannt) lichtet unsere, in schwarze Anzüge gekleideten "Adonis"-Körper digital ab. Zu sehen in unserem Fotoalbum!
28.06.2009Nachdem es am 07.06. nicht geklappt hat, ist diesmal das schöne Wetter auf unserer Seite und wir können zum großen Brunch im Seehaus Friedberg moderne und schmissige Melodien von uns geben! Ein Hoch auf unsere Jugendclub Fans!
23.06.2009"Flonny", den sympathischen Gastronom des Biergarten "Der Rabe" beim Kulturhaus "Abraxas" kennen wir ja aus den Vorjahren bereits. Angedacht ist wieder das stimmungsvolle Biergartenkonzert mit modernen Melodien - der Wettergott sorgt allerdings dafür, dass wir diesesmal in der Kneipe spielen müssen. Der guten Stimmung tut das aber keinen Abbruch. Hat etwas von "Wohnzimmeratmosphäre"!
19.06.2009Zum Festtag von Anne und Patrick spielen wir die Hochzeitsmesse in der Kissinger Kirche St. Stephan.
Premiere: Das erste Mal haben wir ein Konzert zusammen mit der Band "Ich & Ich" (aber nur vom Band).
07.06.2009Wegen schlechten Wetters fällt der angestrebte Brunch im Seehaus Friedberg flach. Da aber jeder eh schon Zeit hat, und von vermehrt auftretenden Seiten Wünsche nach einer Demo-CD unserer Truppe laut werden, ringen wir uns dazu durch in der Kolping-Kulturwerkstatt in Mering einige Stücke unseres Repertoires aufzunehmen. Dabei ist es unser Ziel, die gesamte Bandbreite unseres Programmes, von Klassik über Popmusik und Jazz bis zur Volksmusik darzustellen. Hiermit hoffen wir, unseren Interessenten einen besseren Eindruck der Men in Blech vermitteln zu können. Wann die Releaseparty steigt, ist noch offen!
05.06.2009Auch dieses Jahr steht wieder der Termin "Kultur im Biergarten" im Landhausbräu Koller in Hergertswiesen auf unserem Programm. Nach anfänglichem Zittern, ob uns der Wettergott dieses Jahr wohlgesonnen ist, beschließen wir, der Schafskälte den Kampf zu erklären und werden mit einem gut gefüllten Biergarten und einem aufmerksamen Publikum belohnt.
Unser Gastmusiker Daniel Wirth, der uns bei einigen Nummern mit dem Akkordeon unterstützt, besteht seine Feuertaufe mit Bravour. Wiederholung - nicht nur nicht ausgeschlossen?
24.05.2009Die festliche Enthüllung einer "Blech-Skulptur" im Rahmen der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Kindergarten St. Angela in Friedberg kann natürlich nur durch die "Men in Blech" gestaltet werden. Neben der Enthüllung dürfen wir zur Unterhaltung noch einige unserer frisch einstudierten Stücke das erste Mal der Öffentlichkeit präsentieren.
20.05.2009 bis 24.05.2009Aufgrund der Gestaltung seiner Jahreshauptversammlung stellt uns der Alpenverein Friedberg die Rinnenhütte für ein ausgiebiges Probenwochenende zur Verfügung.
Neben zahlreichen Proben dürfen hier das leibliche Wohl und der Spassfaktor natürlich nicht zu kurz kommen. So wird selbstverständlich der Vatertag mit einem Wanderausflug auf eine bewirtschaftete Hütte gefeiert. Aber auch die bandinternen Kochkünste und die der besseren Hälften der Agenten tragen ihren Anteil dazu bei, dass der Bandbus die Heimfahrt schwerer bepackt antreten muss, als die Anreise.
Auf der Hütte wird die Grundlage für eine hoffentlich äußerst gelungene Freiluftsaison durch eine umfangreiche Programmerweiterung und Auffrischung geschaffen. Ob sie erfolgreich ist? Hören Sie selbst! Wir sind uns jedenfalls sicher: Das ist nicht das letzte Probenwochenende gewesen!
09.05.2009Erster Auftritt an diesem Tag: Die zweite Hochzeit, zu der wir dieses Jahr unseren Beitrag leisten dürfen, ist in Harthausen. Hier geben sich Gabriele Schalk und Mario Prencipe das Ja-Wort.
Neben dem Weißwurstfrühstück stehen für uns der Kirchenzug vom Harthauser Hof zur Kirche in Paar und wieder zurück und dazwischen die Hochzeitsmesse auf dem Programm.
09.05.2009Zweiter Auftritt an diesem Tag: Nachdem wir nach zurückliegendem Hochzeitsmarathon "noch lange nicht genug" hatten, spielen wir abends ein Tafelkonzert in der Kissinger Paartalhalle. Hier dürfen wir zusammen mit Herrn Immler, einem ehemaligen Musiklehrer der meisten Agenten, und der Chorgemeinschaft Kissing, die Gaumenfreuden der Gäste zwischen den Gängen mit einem musikalischen Menü versüßen.
09.05.2009Dritter Auftritt an diesem Tag: Wir fahren nach Mittelstetten und geben bei einem mitternächtlichen Geburtstagsständchen nochmal alles was möglich ist. Nach diversen Zugaben ist unser Tagwerk endlich vollbracht.
02.05.2009Auch dieses Jahr haben wir wieder die Ehre einige Hochzeitsfeiern spielen zu dürfen. Die Hochzeit eines Musikerkollegen und guten Bekannten, Johannes Schmid und Carola Knape, wird, zur großen Überraschung des Brautpaars, mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück von uns eingeleitet. In tollem Gartenambiente dürfen wir in Mering ein paar Stunden unsere Hits zum Besten geben.
20.03.2009Der Meringer Kulturfrühling 2009 wird mit einem Festakt in der Schlossmühle eröffnet. Neben diversen künstlerischen Beiträgen und Festreden wird dieser Abend von uns musikalisch gestaltet.
15.01.2009Der erste Auftritt des Jahres 2009 findet in der Remise des Friedberger Schlosses statt. Wir dürfen die Jahreshauptversammlung der Friedberger Sektion des Alpenvereins musikalisch umrahmen. Da Agent Nr. 1 sich an diesem Tag zu vermeintlich höherem (Uni-Orchester) berufen fühlt, hilft uns Nick Bolleininger an der Trompete einmal mehr aus.
Dank dieses Auftrittes stellt uns der Alpenverein die Rinnenhütte für ein ausgiebiges Hüttenwochenende zur Verfügung.
2008
26.12.2008Unseren letzten Jahresauftritt bestreiten wir in der Kirche St. Georg zu Bachern, in einem ganz besonderen Rahmen. St. Georg erstrahlt, nach Renovierungsarbeiten, im neuen Glanz und wird mit einem feierlichen Gottesdienst vom Weihbischof Losinger neu gesegnet.
21.12.2008Da die Zuhöreranzahl unserer Weihnachtskonzerte die Kirche St. Stephan bisher fast gesprengt hat, spielen wir heuer das Programm nochmals in Rohrbach in St. Philipp u. Walburga. Auch hier können wir auf das tolle Ambiente und die zahlreichen Zuhörer stolz sein.
Die Spenden in Höhe von ca. 500,- € gingen zu Gunsten von St. Georg in Bachern.
20.12.2008Unser Kirchenkonzert mit "Abgebrasst", dem Quintett der städtischen Jugendkapelle Friedberg, hat Tradition. Wir spielen neben amerikanischen Weihnachtliedern wie "Rudolph the red-nosed Reindeer" und "Let it snow" auch Variationen zu "Morgen kommt der Weihnachtsmann", bei denen jeder Agent einen solistischen Satz für sich hat.
Sehr schön anzuschauen ist auch die musikalische Entwicklung von "Abgebrasst". Sie überzeugen mit einem gewachsenen Klangkörper und guten Solisten.
Die Spende von ca. 500,- € geht wieder an das Kinderheim Friedberg.
19.12.2008Trotz Finanzkrise lässt es sich die Stadtsparkasse Aichach nicht nehmen, ihre Mitarbeiter zu einer großen Weihnachtsfeier einzuladen. Wir spielen die geladenen Gäste in den Saal und im Anschluss ein 20 min. Konzert. Diese Art der Unterhaltung hat in der Stadtsparkasse Aichach Tradition.
Zur späteren Stunde spielen wir ein paar hartnäckigen Fans noch zwei Stücke zum Abschied.
10.12.2008Die Gemeinde Mering lädt ihre Mitarbeiter zur Weihnachtsfeier ein. Wir spielen im Kornsaal der Schloßmühle Mering zum offiziellen Teil der Feier.
06.12.2008Das Modehaus Hintermair in Ried lädt Friedberger Geschäftsleute zu einem verkaufsoffenen Samstag. Wir heißen alle Gäste musikalisch Willkommen und lernen dabei ein neues exotisches Getränk kennen: Den "Weilunder". Es setzt sich aus Weißbier und Holunder-Sirup zusammen. Sehr erfrischend!
05.12.2008Wir bestreiten unseren Auftritt im Rahmen der "Nacht der Sterne" am Marienbrunnen bereits zum sechsten Mal. 2003 war es unsere erste Präsentation in der Öffentlichkeit. Dass wir uns seitdem enorm weiterentwickelt haben, zeigen wir in zwei zusätzlichen Kirchenkonzerten in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. Wir freuen uns über den sehr guten Besuch und die angenehme Akustik der Kirche.
24.10.2008Zum runden Geburtstag von Frau Euringer (Schwiegermutter in Spe unseres Agenten Nr. 4) spielen wir in Wulfertshausen beim Metzgerwirt fröhliche Weisen zur Unterhaltung.
18.10.2008Wir spielen auf der Hochzeit des Bruders einer uns bekannten Musikerin in Hausen bei Geltendorf. Die Unterhaltung beim Sektempfang und den anschließenden Festgottesdienst umrahmen wir gekonnt. Teilweise auch im Zusammenspiel mit dem dort ansässigen Kirchenchor.
12.10.2008Wir spielen bei der 70. Geburtstagsfeier unseres großen Fans, Unterstützers, Freundes und Vaters (für einen von uns...) Hermann Paul im Vereinsheim in St. Afra bei Mering zum Frühschoppen und Mittagessen.
04.10.2008Und gleich tags darauf folgt das fünfte Mal "Sax meets Brass" für uns. Die selben Musiker, selbes Programm, anderer Ort und anderes Publikum. Den Weg in die Aula des Gymnasiums Gilching finden zwar nur halb so viele Zuhörer wie am Vortag, aber das tut der guten Stimmung keinen Abbruch.
03.10.2008In der Aula der Fachoberschule Friedberg heißt es zum vierten Mal "Sax meets Brass" mit uns und dem "ABO-Sax-Quartett" aus München. Die aufwändige Vorbereitung und intensive Werbung haben sich gelohnt: Die zum Konzertsaal umfunktionierte Pausenhalle ist fast ausverkauft! Wir schwingen uns, wie schon bei den ersten drei Auflagen, parallel und abwechselnd durch die Epochen der Musikgeschichte und treffen den Geschmack der Zuhörerschaft auf den Punkt. Ein voller Erfolg!
27.09.2008Bei der Hochzeit unserer Freunde Melanie und Ludwig Koller (=Braumeister unseres Vertrauens) gestalten wir gemeinsam mit Monika Heisserer (Harfe) die Messe in der Pfarrkirche "Zum heiligen Kreuz" in Eurasburg. Das anschließende Fest im Biergarten in Hergertswiesen und in Berti Well's Weilachmühle in Thalhausen mit eigenem Hochzeitsbier ist nicht von schlechten Eltern.
20.09.2008Ständchen für Familie Blaschke im Restaurant "Sigl" in Friedberg-Rederzhausen.
02.08.2008Bei der Feier zum 90. Geburtstag von Joseph Popfinger spielen wir passende Musik zum Lebenslauf des Jubilars in Dias. Im Saal der Meringer Schloßmühle herrscht gute Stimmung.
25.07.2008Wir gestalten die Hochzeitsmesse von Johannes und Sibylle Erhard in der Pfarrkirche St. Michael in Mering. Für den beschäftigten Agenten Nr. 2 ist Nick Bolleininger als Aushilfe im Einsatz.
01.07.2008Auch bei der zweiten Auflage von "Jazz im Rabe" können wir zusammen mit Wirt Flonny an einem lauen Sommerabend zahlreiche Gäste beim Augsburger Kulturhaus Abraxas begrüßen. Es wird geswingt und soliert, dass sich die Bäume biegen!
14.06.2008Zusammen mit dem Bläserensemble St. Paulus aus Leitershofen gestalten wir eine Serenade in Mering. Leider macht uns das unbeständige Wetter einen Strich durch die Rechnung und das Konzert muss im Saal des Papst-Johannes-Hauses statt unter freiem Himmel im Lippgarten stattfinden. Trotzdem entscheiden sich noch ca. 80 Leute gegen die Fußball-EM im Fernsehen und für einen Besuch bei uns. Bei leckeren Speisen von unseren Mädels und Müttern wird in lockerer Atmosphäre gelauscht. Viel Spaß haben wir dabei wieder mit den Paulusbläsern, mit denen wir uns im zweiten Teil dann auch zu einem großen Ensemble vereinen.
Die Verlegung nach Drinnen hat sich übrigens in der Konzertpause als besonders gelungen erwiesen: Ein intensiver Platzregen sorgte für maximale Luftfeuchtigkeit...
07.06.2008Hochzeit von Franz und Lucia Stangl im Schwabhof bei Friedberg. Zur Untermalung der Kaffeetafel musizieren wir in dem großen Gewölbesaal und anschließend bei sonnigem Wetter im Innenhof für die Hochzeitsgäste.
06.06.2008Kultur im Biergarten muss leider wegen der unsicheren Wetterlage ausfallen. Sicher wie das Amen in der Kirche: die wiederholt falsche Zeitungsankündigung als "Mann in Blech".
17.05.2008Die Men in Blech werden für 200 m Kirchenzug und den Sektempfang bei einer Hochzeit in der Weilachmühle Thalhausen gebucht. Wir freuen uns über den netten Kontakt zu Berti Well, dem Wirt des Lokals, der uns reich beschenkt und zu einem Biergartenkonzert einlädt.
03.05.2008Es versteht sich von selbst, dass wir es uns nicht nehmen lassen bei der Taufe von Agent Nr. 5a, Jakob Paul zu spielen. Da sein Vater und zugleich unser Tubist anderweitig beschäftigt ist, spielen wir erstmals als Quartett.
03.01.2008Wir sind das Überraschungsgeschenk bei der Feier zum 80. Geburtstag im Hause Kreissl. Bei eisigen Temperaturen erwärmen die Men in Blech die Gemüter der Feiernden.
2007
26.12.2007Zum mittlerweile fünften Mal gestalten wir den Gottesdienst zum Stephanstag in Bachern. Diesmal kommt die Gemeinde nicht nur akustisch in den Genuss der Men in Blech sondern darf uns auch optisch bewundern. Die Empore, unser gewöhnlicher Standort, ist diesmal nicht zugänglich, da sich durch die gesamte Kirche ein Gerüst zieht.
22.12.2007Ein weiteres Mal veranstalten wir zusammen mit dem Blechbläserquintett "Abgebrasst" der Jugendkapelle Friedberg unser alljährliches Weihnachtskonzert.
Nachdem "Abgebrasst" sehr gut vorgelegt hat, bringen wir unser Hauptwerk "Das Engelskonzert", eine musikalische Erzählung mit Sprecher Herrmann Paul dar. Der Applaus ist in dem fast aus den Nähten platzenden Kirchlein St. Stephan für beide Ensembles riesengroß.
Mit unserem Spendenaufruf erzielen wir die sagenhafte Summe von 1020,05 Euro und 10 Forint für die Sozialstation Friedberg.
16.12.2007Als Dankeschön für unseren Auftritt bei der "musikalischen Stunde" am Christkindlsmarkt in Steppach werden wir im Anschluss an unsern mit weihnachtlichen Weisen gespickten Auftritt ins Wirtshaus "Fuchs" eingeladen.
07.12.2007In altbewährter Manier heizen wir bei der "Nacht der Sterne" am Friedberger Christkindlsmarkt dem zahlreich erschienenen Publikum vor dem Feuerwerk ein.
04.12.2007Die Deutsche Bahn AG lädt umsatzstarke Bahnkunden ins 4 Sterne Inter City Hotel zum Dankeschönessen. Die Men in Blech sorgen für die passennde Umrahmung.
30.10.2007Wieder gibt es für einen unserer Musikerkollegen etwas zu feiern: Michael Stangl bekommt in der TU München die Doktorwürde im Fach Maschinenbau verliehen. Die Men in Blech erweisen Michael zu diesem Anlass musikalisch die Ehre.
27.10.2007Der CSU-Ortsverband Mering engagiert uns um die Feier seines 60-jährigen Bestehens zu umrahmen. Wir tragen mit unseren Stücken vor allem zwischen den Reden zur Auflockerung bei. Unser prominentester Zuhörer: Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel.
Noch am selben Abend brechen wir nach Althegnenberg auf um der Schwägerin unseres Tubisten ein Ständchen zu spielen.
21.10.2007Wir folgen der Einladung des Förderkreises der Meringer Kirchenmusik und geben in St. Michael unsere Künste zum Besten. Wir ernten reichlich Applaus und auch die Friedberger Allgemeine attestiert dem Veranstalter mit dem Engagement der "modernen Bläser" einen "Volltreffer". Dominik Bolleininger, Christoph Steinhart und Martin Lichtenstern, die uns schon beim Schlosskonzert als Überraschungsgäste verstärkten, waren erneut mit von der Partie.
13.10.2007In Hattenhofen sind die Men in Blech das Geburtstagsgeschenk des Jubilars und umrahmen die Feierlichkeit mit feiner Blechbläsermusik.
22.09.2007Im Rahmen des Schlossfestes geben wir ein Konzert im Kornsaal und ehemaligem Depot des Friedberger Museums. Auch von der Ankündigung der Friedberger Allgemeinen als Tanz- und Showband lassen wir uns nicht irritieren und intonieren souverän unser Programm garniert mit einer kurzen Choreo. Wir hoffen, dass der Ausbau zum Konzertsaal gelingt und wir zur Eröffnung wieder eingeladen werden.
Nachdem wir nun durch das Konzert gut eingespielt waren zogen wir gleich weiter Richtung Dasing und überraschten dort den 80-jährigen Jubilar mit einer Stunde Partymusik. Noch immer nicht müde ging es weiter nach Mering. Auch hier gab es bei unserer Musikerkollegin Petra Paul zur Musik der Men in Blech etwas zu feiern.
21.09.2007Das Friedberger Schloss wird 750 und die Men in Blech umrahmen den Festakt, bei dem auch der kürzliche Erwerb vom Freistaat gefeiert wird. Neben der Anerkennung durch die zahlreich vertretene lokale Prominenz freut uns insbesondere das Lob von Bayerns Finanzminister Dr. Kurt Faltlhauser. Als besonderes Geburtstagsständchen bieten wir die "Birthday-Eskapaden für Blechbläserquintett und Feinhörer" von J.P. Gampl dar.
11.08.2007Endlich ist es wieder soweit: DAS Grillfest der Saison steigt wetterbedingt in der Garage unseres Tubisten Bert. Da wir aus der letzten Fete gelernt haben, verlängern wir die Party gleich auf zwei Tage und kaufen die Weißwürste schon im Voraus. So mussten wir nicht wie im Vorjahr auf Dosenware (!) zurückgreifen.
05.08.2007Beim uns allen am Herzen liegenden Jugendclub Friedberg gestalten wir das Spätnachmittagsprogramm des Bayerischen Tages. Das Wetter zeigte sich ebenso wie Martin Lehmann, der unseren ersten Trompeter vertrat, bestens aufgelegt. Andy befreite sich im Krankenhaus von seinen Mandeln um in Zukunft noch mehr Druck auf seine Kannen ausüben zu können.
14.07.2007Ein weiteres Mal versüßen wir mit unserer Musik eine Hochzeitsmesse. In Laimering heiraten Joseph alias "Yussuf" und Claudia Ankner. Besondere Transponierkünste waren beim Sanctus gefragt, das wir kurzerhand aus der Orgelstimme des Gotteslobes spielten.
24.06.2007Die Men in Blech folgen einer Einladung der Paulusbläser nach Leitershofen und spielen dort im Park des Exerzizienhauses eine wunderschöne Serenade. Nicht nur dem Publikum, dem die Bestuhlung kaum gewachsen war, sondern auch den beiden Ensembles bereitete der Abend viel Vergnügen. So wurde mit diesem Auftritt sicherlich der Grundstein für eine ähnliche Freundschaft wie zu ABO-SAX gelegt.
22.06.2007Leider entfiel wegen der schlechten Witterung der schon zur Tradition gewordene Auftritt in der Reihe "Kultur im Biergarten" in Hergertswiesen.
In guter alter Tradition verblieb auch die abermals falsche Ankündigung als "Man in Blech". Fürs nächste Mal: wir heißen auch nicht "Mann in Blech"!
20.06.2007Anlässlich des Sommerfestes der Fachhochschule Augsburg spielen wir im Innenhof der FH zur Unterhaltung auf.
16.06.2007Wir gestalten den Hochzeitsgottesdienst unserers Musikerkollegen Christian und seiner Frau Sybille Bader. Dem immensen Erfolgsdruck (es sind hauptsächlich Musiker unter den Hochzeitsgästen) widersetzen wir uns erfolgreich und tragen somit ein Stück dazu bei, dass der schönste Tag im Leben noch ein kleines Stück perfekter geworden ist.
05.06.2007Sommer, Sonne, Biergarten - Men in Blech.
Wir eröffnen unsere Biergartensaison im Biergarten "Der Rabe" im Kulturhaus Abraxas.
Mit Dixie, Swing und Pop begeistern wir das große Publikum im voll besetzten Biergarten und dringen von unserer Provinz immmer weiter hinaus in das angesagte kulturelle Leben des Freistaats.
28.04.2007Zusammen mit dem Saxophonquartett des Akademischen Blasorchesters München gestalten die Men in Blech "Sax Meets Brass, die Dritte". Mit neu einstudierten Stücken im Gepäck reisen die Blechmänner nach Gilching, um zusammen mit dem ABO-SAX Quartett wieder ein mitreißendes Konzert darzubieten.
"Das Publikum zeigte sich vom amüsanten Klangfarbenvergleich (...) begeistert." (Starnberger Merkur)
Zum ersten Mal präsentieren wir der Öffentlichkeit unsere neu angeschafften Pultbehänge.
25.02.2007Fast schon Heimspielcharakter weisen die Auftritte in der Kirche St. Georg in Bachern auf. Diesmal haben wir die Ehre den Festgottesdienst zur Verabschiedung des langjährigen Kirchenpflegers Michael Steinhart zu umrahmen.
17.02.2007Geburtstagsständchen anlässlich des 50sten Geburtstages von Heinz Bolleininger in "Losinger's Hofwirtschaft".
Men in Blech sagt vielen Dank für das Erdulden unzähliger Kellerproben!
2006
26.12.2006"Liebe Gemeinde, wenn es damals solche Leute gegeben hätte wie die Musiker der Men in Blech, dann würde der Heilige Stephan heute noch leben!"
Zum dritten Mal sind die Men in Blech zu Gast in der Kirche St. Georg in Bachern. Wie es schon zur Tradition geworden ist, zelebrieren wir zusammen mit Pfarrer Heinz die Festmesse. Dabei brillierte der Geistliche erneut an der "Stilblütenmaschine", bezog die Men in Blech in die Predigt ein und sorgte dadurch für eine aufgelockerte, aber dennoch festliche Stimmung. Die Männer in Blech standen ihm aber in nichts nach und bezauberten die Gemeinde mit sowohl festlicher, als auch moderner, leicht jazziger Musik. Fest steht wohl: "Wir kommen wieder...!"
15.12.2006Auf dem Hof unseres Ex-Musikerkollegen Ludwig Koller gestalten wir anlässlich der Weihnachtsfeier des Lions-Club Augsburg ein gemütliches Stelldichein am Lagerfeuer.
So manch einer lässt sich von unserer weihnachtlichen Musik zum fleißigen Glühwein- und Punschkonsum anregen.
10.12.2006Zum ersten Mal gestalten wir zusammen mit dem Ensemble Vocalissimo unter der Leitung von Roland Plomer ein Weihnachtskonzert in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh.
Wir spielen sowohl Stücke aus unserem aktuellen Weihnachtsprogramm, als auch Werke für Chor, Bläser und Orgel, deren beeindruckender und voluminöser Klang die Zuhörer in der fast komplett gefüllten Kirche begeistert.
09.12.2006Es ist zur Tradition geworden: Unser vorweihnachtliches Adventskonzert St. Stephan.
Wie schon die letzten Jahre zuvor holen wir uns das Blechbläserquintett der Jugendkapelle Friedberg ins Boot und bieten dem Publikum in der sehr gut gefüllten Kirche ein wiedereinmal rundum schönes Konzert. Aufgrund des herbstlichen Regen-Wetters entfällt das gemütliche Beisammensein mit Glühwein und Plätzchen. Den dennoch sehr großen Erlös von fast 500 Euro stiften wir wieder dem Kinderheim Friedberg e.V.
08.12.2006Die etablierte "Nacht der Sterne" im Rahmen des "Friedberger Advents" findet wieder vor begeisterten Menschenmassen auf dem Friedberger Marienplatz statt.
Für vorweihnachtliche Weisen und Einstimmung auf das Feuerwerk sorgen wir.
04.11.2006Geburtstagsständchen anlässlich des 50sten Geburtstages von Rosa Lechner im "Steinbock" in Ried.
06.10.2006Für die Anfertigung einer Grundidee unserer geplanten Pultbehänge revanchieren wir uns bei Frau Kürten durch die Umrahmung ihrer Vernissage im Papst-Johannes-Saal. Trotz zeitweisem Fehlen von Noten ein sehr gelungener Auftritt.
30.09.2006"Mit der Musik der Men in Blech macht sogar das Heiraten Spaß"!
(O-Ton des Pfarrers aus Bachern).
"Men in Blech" umrahmen die kirchliche Hochzeit von Johnny's Bekannten Karin und Thomas.
22.09.2006"Sax meets Brass", quasi das Rückspiel zum 1.10.2005. Diesmal fordern die "Men in Blech" zum freundschaftlichen Duell Blech vs. Holz. Fast schon 150 Zuhörer im Papst-Johannes-Saal in Mering. "Sax meets Brass, die Dritte" ist aufgrund der positiven Resonanz schon wieder für das Frühjahr 2007 angesetzt.
10.09.2006Geburtstagsständchen anlässlich des 60sten Geburtstags von Josl's Vater im Rieder Hof.
01.09.2006Im Beisein zahlreicher Prominenz aus dem Landkreis Aichach-Friedberg bestreiten wir den musikalischen Part der Hebauffeier für den dritten Bauabschnitt des Friedberger Krankenhauses.
30.08.2006Nach der Wanderung mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Eduard Oswald im Eisbachtal trifft sich die Wandergesellschaft in der Hochberggaststätte in Bachern zur Brotzeit. Wir haben die Ehre, diesen Event mit unserer Musik zu bereichern.
19.08.2006Wir feiern in Christian's Garten eine legendäre Grillparty bis spät in die Nacht!
25.07.2006Die "Men in Blech" gehen auf große Seefahrt: Wir spielen beim Betriebsausflug der Meringer Gaststätte "Zum Andechser" zu einer Floßfahrt auf der Isar. Dies ist eine außerordentlich lustige Angelegenheit! Für den wiederholt urlaubenden Christian hilft Back-up-Tubist Philipp Kufner aus.
23.06.2006Zum dritten Mal gastieren wir in Hergertswiesen bei Ludwig Koller's "Kultur im Biergarten". Dieser ist wieder gut gefüllt und wir präsentieren uns in bester Verfassung.
18.06.2006Auch die Zeit der Fußball-WM geht nicht spurlos an uns vorüber: Bei schon vormittags sengender Hitze spielen wir zum Frühschoppen im WM-Biergarten auf dem Meringer Marktplatz. Leider wagen sich nur wenige Meringer in die unerbittlichen Sonnenstrahlen.
16.06.2006Bei der Hochzeitsfeier von Chris und Kathi Weber spielen wir unser Biergartenprogramm zur allgemeinen Volksbelustigung nachmittags in Thalhausen und bringen das Brautpaar mit "Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk" an den Rand des Tränenmeers.
02.06.2006Bei der Feier zum 50. Geburtstag von Flo's Mutter gestalten wir den Abend im "Steinerhof" in Gersthofen.
13.05.2006In Paar liefern wir die Musik zum Weißwurstfrühstück und zum Kirchenzug einer Hochzeitsfeier von Josl's Bekannten Hubert und Maria Nießner.
08.04.2006Das Patenbitten des Burschenvereins Ried in Pfaffenhofen wird von der "Blaskapelle Men in Blech" (O-Ton Zeitungsartikel) begleitet.
2005
26.12.2005Fast schon traditionell gestalten wir eine Weihnachtsmesse in der Bacherner Pfarrkirche St. Georg mit den schönsten Stücken aus unserem Weihnachtsprogramm. Der weltoffene Pfarrer Heinz zelebriert die Messfeier überaus unterhaltsam und fordert uns zu guter letzt noch zu einer Zugabe auf!
18.12.2005Da gibt das Adventskonzert in St. Stephan schon ein ganz anderes Bild ab: Die kleine Kirche ist bis auf den letzten Platz gefüllt und die zahlreichen Zuhörer lauschen der Musik des Blechbläserquintetts der Jugendkapelle Friedberg und der "Men in Blech" sowie der weichen Stimme von Hermann Paul beim Vorlesen. Das Konzert ist wieder ein voller Erfolg samt Glühwein und Plätzchen anschließend im Freien. Der Erlös für das Kinderheim Friedberg beträgt 600 Euro.
Zitate Friedberger Allgemeine: "Das Konzert war wieder ein Genuss!", "... beeindruckend, wie sich die beiden Ensembles im letzten Jahr positiv entwickelt haben."
11.12.2005Wir versuchen, auch außerhalb Friedbergs ein Adventskonzert zu etablieren und treten im Saal der Waldorfschule auf. Leider kommen aufgrund schlechter Werbung der Veranstalter und der Fülle weihnachtlicher Veranstaltungen nur ca. 20 Leute. Trotzdem spielen wir ein schönes Konzert und freuen uns über die lockere Atmosphäre und den Plausch mit dem Publikum.
09.12.2005Die "Nacht der Sterne" ruft wieder. Und wir antworten mit weihnachtlicher Musik. Die Menschenmassen dort werden immer noch schlimmer.
03.12.2005Ständchen im Gasthof Aumiller in Merching.
01.11.2005Bei der Feier zum 75. Geburtstag von Flo's Oma spielen wir ein Ständchen in Kissing. Da es regnet, baut Flo's Vater im Hof kurzerhand einen Pavillon auf, unter dem wir dann Aufstellung beziehen.
28.10.2005Unsere nächsten Freunde heiraten: Wir umrahmen die standesamtliche Trauung von Ludwig und Melanie Koller im Sitzungssaal des Friedberger Rathauses und spielen abends im "Landhausbräu Koller" in Hergertswiesen auf.
01.10.2005Unser Musikerfreund Mathias Stößlein machte uns mit dem "ABO-Sax-Quartett" aus München bekannt, welches uns als Gegenpart zum Konzert "Sax meets Brass" nach Gilching einlädt. Wir spielen zusammen im dortigen Gymnasium ein hübsches Konzert und freuen uns über nette neue Musikerbekanntschaften. Das wird sicherlich nicht der letzte Soundvergleich in dieser Form gewesen sein! Für den urlaubenden Christian hilft Philipp Kufner am Euphonium aus.
25.09.2005Bei der Benefizveranstaltung "Ratefuchs", einem Prominentenquiz, füllen wir die Zeit zwischen den Raterunden mit Musik. Flo und Andy nehmen als "Men in Blech"-Team am Ratespiel teil. Die beiden fliegen bereits in der zweiten Runde als erstes Team aus dem Wettbewerb. Und zwar können sie die Musikfrage (!!!) nicht beantworten...
24.09.2005Wir gestalten den "Tag der Heimat" in Mering für die Heimatvertriebenen im Landkreis Aichach-Friedberg musikalisch.
02.09.2005Auch beim 70. Geburtstag von Andy's Opa Mathias Großmann, einem treuen Fan, reihen wir uns mit einem Ständchen im Gasthof Metzger in Wulfertshausen in die Schar der Gratulanten ein.
01.08.2005Im Auftrag des TSV Friedberg gratulieren wir Werner Miller mit einem Ständchen zu dessen 70. Geburtstag.
29.07.2005Der uns nahestehende "Verein zur Förderung der musikalischen Ausbildung in Friedberg e.V." hat eine Serenade mit Bewirtung im malerischen Friedberger Archivhof organisiert. Alles ist bereitet. Die Würstl brutzeln und zahlreiche Musikfans sind erschienen. Wir beginnen zu spielen und eine Viertelstunde später fallen die ersten Regentropfen. Die wohl kürzeste Serenade, seit es Musik gibt...
27.07.2005Bei optimalem Biergartenwetter reihen wir uns wieder in "Kultur im Biergarten" in Hergertswiesen ein. Diesmal sind bei schönstem Wetter alle Freiluftplätze des "Landhausbräu Koller" gefüllt und die Stimmung ist super! Wir meistern unser Unterhaltungsprogramm schon wesentlich souveräner und zeigen später auch am Brotzeittisch, dass wir dazugelernt haben...
24.07.2005Zum 50. Geburtstag von Anita Horseling, Mitorganisatorin des "Friedberger Musiksommers" und des "Friedberger Advents" bringen wir den Gästen im hoffnungslos überfüllten Garten ein einstündiges Ständchen dar.
03.07.2005Wir gestalten die Messe zur Nachprimizfeier von Pater Matthias Kristopeit in St. Michael in Mering und fetzen anschließend noch einige Nummern beim Sektempfang vor der Kirche.
21.05.2005In der Pfarrkirche St. Michael in Mering gestalten wir die Hochzeitsmesse von Philipp und Sandra Kufner im Wechsel mit der Sängerin Sabrina Scharm. Da Philipp in der Kolpingkapelle unser Dirigent ist und wir mit dem Brautpaar freundschaftlich verbunden sind, fühlen wir uns geehrt! Anschließend gibt es eine klasse Hochzeitsfeier bis spät in die Nacht...
30.04.2005Auch zur Einweihung des neuen Wasserwerks der Adelburggruppe in Landmannsdorf gestalten wir den Festakt mit lokaler Politprominenz musikalisch.
09.04.2005Der Jugendclub Friedberg, in dem drei "Blechmänner" Mitglieder sind, feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt im kleinen, aber feinen Clubheim, den wir musikalisch umrahmen.
26.02.2005Auf Einladung der Stadt Friedberg bestreiten wir zusammen mit dem Blechbläserquintett der Jugendkapelle Friedberg das erste Rathauskonzert im Jahr 2005. Der barocke, holzgetäfelte Sitzungssaal des Friedberger Rathauses ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. Gewöhnlich werden für dortige Konzerte maximal 80 Karten verkauft. Bei diesem Konzert jedoch sitzen 100 Zuhörer dichtgedrängt bis an unsere Notenständer. Obwohl die Luft von Minute zu Minute stickiger wird und wir, während wir auf der Bühne sitzen, gefühlte 5 Liter Flüssigkeit verlieren, sind wir in guter Form und schaffen es nicht, den Saal ohne mehrere Zugaben zu verlassen.
Zitat Friedberger Allgemeine: "... erbrachten die jungen Künstler einen eindrucksvollen Beweis ihrer künstlerischen Fähigkeiten, beschränkten sich dabei aber nicht nur auf die einfache Wiedergabe, sondern gaben jedem einzelnen der Titel eine eigene Note."
2004
25.12.2004Wir folgen der Aufforderung von Pfarrer Heinz und spielen wieder die Festmesse zum ersten Weihnachtsfeiertag in Bachern.
18.12.2004Wie 2003 angepeilt, veranstalten wir ein vorweihnachtliches Konzert in St. Stephan. Als "Juniorpartner" haben wir uns das Blechbläserquintett der Jugendkapelle Friedberg unter der Leitung von Andreas Thon eingeladen. Das Programm wird durch Hermann Paul, der eine Weihnachtsgeschichte einbringt, komplettiert. Die Kirchenbänke sind gut gefüllt und das Publikum bekommt ein rundum schönes Konzert geboten. Anschließend wird im Kirchenhof von unseren Müttern erwärmter Glühwein getrunken und mit den Konzertbesuchern geplauscht. Wir sammeln statt Eintritt 460 Euro für das Kinderheim Friedberg.
14.12.2004Beim Treffen des Marketingclubs Augsburg auf der Terrasse des "Jürgen's" am Friedberger See spielen wir für die eintreffenden Größen der Augsburger Wirtschaftsszene. Es ist bitterkalt und man kann sich selbst an den schönen Melodien nicht mehr ausreichend erwärmen. Als Aushilfen für die universitär verhinderten Josl und Flo springen an diesem Abend Dominik Bolleininger (Trompete) und Kathrin Högenauer (Posaune) ein.
10.12.2004Wir heizen bei der "Nacht der Sterne" vor dem Feuerwerk auf dem Friedberger Marienplatz wieder die Stimmung mit weihnachtlicher Musik an. Es sind unglaublich viele Menschen da, die uns schier in die Enge treiben...
28.11.2004In Mering-St.Afra, der Heimat von Christian gestalten wir bei Eiseskälte die Messe zum ersten Advent mit Volksgesängen und einigen Instrumentalstücken. Der diensthabende Pfarrer amüsiert sich während der Messe mehrmals über den Namen der "Band", die da so "wunderbar" spielt.
10.06.2004Erstmals treten wir bei unserem Freund und ehemaligen Musikerkollegen Ludwig Koller in dessen gemütlichen Biergarten in Hergertswiesen im Rahmen der Reihe "Kultur im Biergarten" auf. In unzähligen Proben haben wir uns geschunden, um eine abendfüllende Mischung aus Jazz, Blues, Gospels und Volksmusik darbieten zu können. Und es hat sich gelohnt! Hergertswiesen bleibt von den umherziehenden Gewittern verschont und wir sind nach 3 in jeder Hinsicht anstrengenden Stunden glücklich und erschöpft!
2003
25.12.2003Wir gestalten die Messe zum ersten Weihnachtsfeiertag in der Pfarrkirche St. Georg in Bachern von der Empore herab. Auch hier ist die Akustik sehr schön! Pfarrer Heinz verleiht seiner Freude über die musikalische Abwechslung im Gottesdienst Ausdruck und fordert uns dazu auf, wiederzukommen.
22.12.2003Beim Weihnachtstreffen des "Rotaryclub Friedberg" spielen wir ein halbstündiges Exklusivkonzert in der Kirche St. Stephan in Friedberg-Süd. In diesem kleinen Kirchlein herrscht eine wunderbar weihnachtliche Stimmung, die wir während des Musizierens richtig genießen. Wir sind uns einig, dass wir dort nicht das letzte Mal aufgetreten sind. Für den an diesem Tag zu Höherem berufenen Martin hilft am Horn Christopher Basch aus, der seine Sache sehr souverän macht!
12.12.2003Der erste Auftritt erfolgt bei der "Nacht der Sterne" im Rahmen des "Friedberger Advents". Wir spielen am Marienbrunnen vor dem großen Feuerwerk einige Weisen für die Massen, die auf den Beginn der Lichtspiele warten.
01.10.2003Auf Initiative von Andy findet ein erstes Treffen der willigen Musiker statt. Wir probieren einige Stücke aus und beschließen, ein Adventsprogramm zu erarbeiten.